Archiv der Kategorie: Allgemeines

Winterfeier des RV Badenia

Am 14.1.2023 fand die alljährliche Winterfeier des RV Badenia Linkenheim statt, bei dem ein Rückblick der Aktivitäten des vergangenen Jahres präsentiert wurde und die Ehrung verdienter Sportler stattfand.

Rund 50 Vereinsmitglieder trafen sich im Vereinsheim. Nach der Begrüßung durch den Vorstand Matthias Seitz versorgten sich alle am leckeren und reichhaltigen Buffet unseres Gaststättenpächters Jonny.

Matthias stellte einen kleinen Rückblick 2022 vor und ehrte verdiente Mitglieder und Trainer. Im Anschluss wurden die Jugend- und Seniorenfahrer und ihre Leistungen im Jahr 2022 durch den Jugendwart Dina Persch präsentiert:

Lizenzfahrer:

  • Samuel Kemm – 37 Rennen – 8 x Podium – Bundessichtungsserie Bahn Gesamtrang 8 und Sieger beim Trainalyzed Nachwuchs-Cup in Singen auf der Bahn
  • Max Sebold – 5 Rennen
  • Max Wacker – 8 Rennen
  • Max Helwing – 19 Rennen – 3 x Podium – Vize-LandesMeister im Madison
  • Emil Oechsler – 28 Rennen – 8 x Podium – Deutscher Meister im Madison
  • Sarah Kemm – 25 Rennen – 5x Podium – Vize-LandesMeister 2000m Einerverfolgung
  • Luis Bruchhausen – 7 Rennen
  • Finn Ostermeier – 21 Rennen – 1x Podium
  • Andreas Braun – 22 Rennen – 7 x Podium
  • Sven Wagner – 2 Rennen

Einsteiger und Hobbyfahrer :

  • Jana Pape – Ausbildung zur Trainer-C-Lizenz begonnen
  • Björn Sudmann – 2 Rennen
  • Carla Kuhn – 2 Rennen
  • Laura Georg – 2 Rennen
  • Justin Kolb – 2 Rennen – Führungstrikot der Südpfalz-Tour gewonnen
  • Jannis Renfer – 2 Rennen – Führungstrikot der Südpfalz-Tour gewonnen
  • Alexander Reinmann – 3 Rennen – Sieger in Ellmendingen
  • Vitus Wagner – 2 Rennen
  • Valentina Roth – 2 Rennen
  • Lotta Denker – 1 Laufradrennen ebenso Anna und Eva Kohlhaas und Henri Stegmüller
  • Niklas Denker, Boris Roth, Gianluca Schäufele, Steffen Alt – je 1 Hobbyrennen
  • Jeroen van den Bos – Arlberg-Giro
  • Werner Ettenhöfer – ARAMUC 400 und Teilstrecke des NorthCape4000 (800 km)
  • Sven Wagner – Dolomiten-Ultra 380
  • Rapha500 : Matthias Seitz, Niklas und Nadja Denker, Pia Weber, Susanne und Folke Olesen, Andreas Braun, Dina Persch

Das gesellige Zusammentreffen und der Plausch untereinander rundeten den schönen Abend ab. Wir freuen uns nun auf eine schöne und erfolgreiche Saison 2023. Bleibt gesund!


Vorankündigung :
Freitag 10.02. Jahreshauptversammlung
Samstag 11.02. Offene Vereins-Cross-Meisterschaft für Mitglieder und Gäste ab 12:00
Sonntag 12.03. Anradeln ab 13:00

Auf zum Passo dello Stelvio

Das Stilfser Joch zieht wegen seiner kurvenreichen Straßenführung jährlich tausende sportbegeisterte Radfahrer an. Mit einer Höhe von 2.757 m ist das Stilfser Joch der höchste durch eine asphaltierte Straße erschlossene Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste Gebirgspass der Alpen. Es verbindet Bormio im Veltlin (Lombardei) mit Prad im Vinschgau (Südtirol). 48 im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubende Kehren führen auf knappen 28 km zum Gipfel hinauf.

Der Blick in den traumhaften Nationalpark und später von Gipfel herab entschädigt für jede Strapaze, doch vorher ist ein Höhenunterschied von ca 1.870 m mit Steigungen von ca. 9-11 % zu überwinden.

Einige Radsportler des RV Badenia haben schon die Passhöhe erklommen, darunter sogar Jugendfahrer wie Finn Ostermeier und Jannis Renfer (beide U13), sowie Sven Wagner und Can Herrmann (von den Erwachsenen).

Jeder, der die Passhöhe erreicht, kann sehr stolz darauf sein. Dazu sagen wir: Herzlichen Glückwunsch und Hut ab für diese tolle Leistung!

Nachruf Walter Müllich

Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenmitglied

Walter Müllich

welcher am 4.1.2023 verstorben ist.

Er trat am 1.6.1948 in den Radfahrerverein ein und befand sich nun kurz vor seinem 75-jährigem Vereinsjubiläum. Im Dezember 1988 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Die Vorstandschaft des R.V. Badenia Linkenheim
und seine Mitglieder

Saisonabschluss 2022 beim RV Badenia Linkenheim

Am Sonntag, den 23.10.2022, fand das traditionelle Abradeln des RV Badenia statt. Wie jedes Jahr treffen sich alle Aktiven zu einer gemeinsamen gemütlichen Runde um die Saison zu verabschieden und in die Winterpause zu gehen. Normalerweise findet das Abradeln bereits Anfang Oktober statt, um so erfreulicher war es, dass das Wetter sich von der besten Seite zeigte. Bei spätsommerlichen Temperaturen und Sonnenschein fuhr eine 50-Fahrer starke Gruppe in Zweierreihe aus dem Ort Richtung Norden. Angeführt von der Jugend startete man um 13:00 Uhr nach dem Gruppenfoto auf zwei unterschiedlich lange Strecken. Die Kleineren bogen nach einigen Kilometern ab und die große Gruppe für 50 km durch Nordbaden. Um 15 Uhr traf man sich dann im Vereinsheim zum „Hocketse“, um bei Kaffee und Kuchen, Butterbrezeln und netten Gesprächen einen Saisonabschluss zu genießen.

Nun geht es für viele Fahrer erst einmal in die Winterpause. Für alle aktiven Sportler beginnt dann Anfang November wieder die Saisonvorbereitung mit dem Wintertraining auf der Straße, beim Mountainbiken, Crossen und in der Halle. Hierzu sind auch Interessierte herzlich eingeladen:

Mittwochs 17:00-18:30 h Athletiktraining in der Schulsporthalle 1
Freitags 18:00-20:00 h Hallentraining in der Schulsporthalle 1
Samstags 14:00 h Straßentraining U17/U19
Sonntags 11:00 h Straßentraining U13/U15, U17/U19

Saisonabschluss der Badenia-Jugend im Fun Forest Kandel

Viele der Kids warteten schon lange auf den Besuch im Kletterpark – ein toller Saisonabschluss. An ein paar Grenzen heran tasten und das Kribbeln im Bauch spüren und vor allem einfach Spaß haben!

Die Jugend kletterte in kleineren oder größeren Gruppen zusammen und leisteten sich gegenseitig Hilfestellung. So konnte man den ganzen Tag nur lachende Gesichter sehen. Mit dabei waren 12 schwindelfreie Kletterer: Alex, Valentina, Boris, Frank, Finn, Carla, Jana, Maksima, Nadja, Max W. und Max S. sowie Dina. Leider waren einige Jugendfahrer verhindert und konnten nicht teilnehmen.

Nachdem fast alle Parcours absolviert waren und es eine kleine Stärkung gab, ging es nach einem herausfordernden und anstrengenden Tag gegen 16:00 Uhr wieder Richtung Heimat.

Hier der Link zur Bildgalerie

Erfolgreiches Radlerfest und BaWü-Bahn in Linkenheim

Nachdem wir pandemiebedingt in den vergangenen beiden Jahren auf unser traditionelles Radlerfest an Fronleichnam verzichten mussten, konnten wir es in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise durchführen. Da wir uns erst kurzfristig zur Durchführung unserer RTF entschieden haben, blieben die Teilnehmerzahlen leider etwas verhalten. Aber die 68 RTF-Fahrer genossen auf den 3 Strecken über 76, 116 oder 153 km die Ausfahrt und versorgten sich an den Verpflegungsstellen entlang der Strecken. Auf dem Badenia-Gelände gab es dann Kaffee & Kuchen oder kühle Getränke denn zeitgleich zur RTF wurde die Landesmeisterschaft der Jugend im Omnium & Madison ausgetragen. Man sah nur zufriedene Gesichter und ein Teilnehmer sagte: “Es war eine tolle Strecke und es hat richtig Spaß gemacht. Und dann in angenehmer Atmosphäre und mit spannenden Rennen auf der Bahn etwas Kühles zu trinken, das ist schon klasse. Endlich wieder eine RTF in Linkenheim, hoffentlich findet sie auch nächstes Jahr wieder statt.“ Das hoffen auch die Badenianer und spornt uns fürs nächste Jahr von neuem an, bei hoffentlich steigenden Teilnehmerzahlen.

Bei den Wettkämpfen auf unserer Radrennbahn gingen 52 Schüler und Jugendliche an den Start. Sie traten in den Disziplinen Temporennen, Scratch bzw. Ausscheidungsfahren, Punktefahren und Madison an, um die Landesmeister zu ermitteln. Bei bestem Wetter konnten alle Rennen ohne einen einzigen Sturz ausgetragen werden und dem Publikum wurden spannende Rennen geboten. Leider fehlten aber auch hier viele Fahrer, da zeitgleich die Deutsche Meisterschaft Bahn in Büttgen ausgetragen wird, zu der einige Fahrer des RV Badenia Linkenheim und des Landesverbandes nominiert wurden. Glücklicherweise kompensierte die Teilnahme von Fahrern aus den umliegenden Landesverbänden die Ausfälle.

Stolz dürfen wir auf die beiden Badenia-Fahrer Emil Oechsler und Max Helwing sein, die im Madison mit ihren Partner Friedrich und Len vom Radsport-Rhein-Neckar Landes- und Vizelandes-Meister wurden. Heute sind sie auf den Weg zur Deutsche Meisterschaft, um dort am Wochenende für den Landesverband Baden an den Start zu gehen. Wir wünschen euch hierfür viel Erfolg und sturzfreie Rennen!

Für den RV Badenia Linkenheim waren außer Emil und Max noch Luis Bruchhausen und Björn Sudmann am Start, die gute Leistungen zeigten. Alle anderen Fahrer sind zurzeit noch in Urlaub und werden am Wochenende zurück erwartet.

Ergebnisse der Landesmeisterschaft:

U13 (m/w):

  1. Matias Cervino – Radsport Rhein-Neckar
  2. Niklas Schork – RRC Endspurt Mannheim
  3. Jakob Rapp – RSC Wörth sowie Pius Maier – VMC Konstanz
  1. Denise Schulz – RSV Edelweiss Obenhausen
  2. Lotte Goßrau – RSC Felsenland Bundenthal
  3. Lena Deschner – RSV Schwalbe Ellmendingen

U15 :

  1. Charlotte Späth – RSV Hofweier sowie Friedrich Heß – Radsport Rhein-Neckar
  2. Cedrik Hertkorn – RSV Frisch-Auf Öschelbronn
  3. Len Sohnsmeyer – Radsport Rhein-Neckar

U17/U19 (m/w):

  1. Felix Wörner – RSV Frisch-Auf Öschelbronn sowie Marwin Witt – RSV Schwalbe Ellmendingen
  2. Kilian Maier – VMC Konstanz
  3. Fritz Stihler – Radsport Rhein-Neckar
  1. Nora Hübner – RSC Linden
  2. Antonia Hoffmann – RIG Vorderpfalz

Madison (U15/U17-U19):

  1. Emil Oechsler (RV Badenia Linkenheim) / Friedrich Heß (Radsport Rhein-Neckar)
  2. Max Helwing (RV Badenia Linkenheim) / Len Sohnsmeyer (Radsport Rhein-Neckar)
  3. Cedrik Hertkorn (RSV Frisch-Auf Öschelbronn) / Luan Elsäßer (KJC Ravensburg)
  1. Felix Wörner (RSV Frisch-Auf Öschelbronn) / Fritz Stihler (Radsport Rhein-Neckar)
  2. Marwin Witt (RSV Schwalbe Ellmendingen) / Kilian Maier (VMC Konstanz)
  3. Leah Noelle Augenstein (RSV Schwalbe Ellmendingen) / Jeremias Stettinius (RSG Offenburg-Fessenbach)

U11:

  1. Ben Deschner – RSV Schwalbe Ellmendingen sowie Greta Kunz – VfR Baumholder
  2. Anna Rapp – RSC Wörth
  3. Anna Hoferer – SC Hausach

Einsteiger :

  1. Matteo Haben – RSC Wörth
  2. Toni Goßrau – RSC Felsenland Bundenthal
  1. Noel Gerber – RSV Edelweiss Obenhausen
  2. Björn Sudmann – RV Badenia Linkenheim

Unser herzlicher Dank geht an Herrn Öttinger vom REWE Markt in Linkenheim, der für die Rennfahrer bei der Veranstaltung frisches Obst kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

Weitere Bilder von unserem Radsportevent gibt es hier.

Verkehrssicherheitstraining der 3. Klassen der Grundschule Hochstetten

Seit vielen Jahren veranstaltet der RV Badenia Linkenheim im Rahmen der „Kooperation Schule & Verein“ ein kleines Techniktraining in der Grundschule Hochstetten. Unsere Trainerin Dina bringt den Schülern mit leichten Übungen ein bisschen mehr Sicherheit auf dem Rad bei.

So werden einhändiges Fahren, Umdrehen, Bremsversuche, Vorderrad-Lupfen und weitere Geschicklichkeitsübungen wie Slalom, Achtenfahren und Kreuzen geübt. Zum Schluss dürfen Alle versuchen eine Trinkflasche während der Fahrt aufzuheben.

Auch dieses Jahr waren die 3. Klässler wieder mit Freude dabei. Eine sehr gute Vorbereitung auf die bevorstehende Fahrradprüfung der Polizei und bald findet das Verkehrssicherheitstraining auch für die 4.Klassen statt.

Hier ein paar schöne Impressionen:

Weitere Schüler bereichern unsere Jugend

Es ist einfach toll zu sehen, dass sich unserer Jugend immer wieder neue Schüler anschließen und Interesse am Radsport zeigen.

Unsere Jugend fährt auf der Straße, auf der Radrennbahn und auch im Gelände. Erst letztes Jahr konnten wir in Linkenheim den Bikepark in Betrieb nehmen, den die Gemeinde mit unserer Unterstützung erbaut hat. So freuen wir uns immer wieder über Schüler, die einfach mal auf der Radrennbahn oder mit einem schnellen Rennrad fahren wollen.

Nach einigen Probetrainings haben sich nun wieder ein paar Aktive gefunden, die auch Rennluft schnuppern wollen :

Justin Kolb fährt bereits seit dem Winter fleißig mit und verstärkt unser U15-Team. Luis Bruchhausen und Jannis Renfer bereiten sich gerade auf ihre ersten Einsteigerrennen in der Klasse U13 vor und freuen sich schon auf ihren ersten Einsatz.

Vitus Wagner, Alexander Reimann und Valentina Roth haben schon mal an dem ein oder anderen Einsteigerrennen teilgenommen und verstärken jetzt das Team der U11-Fahrer.

Zu guter Letzt dürfen wir uns noch über Nachwuchs der Marke „Eigenbau“ freuen. Lotta Denker, Tochter unserer Trainerin Nadja und unserem Allrounder Niklas, ist unser jüngstes Mitglied und hat am 7. Juni – mit dem wohl meisten Grundlagen-Kilometern – das Licht der Welt erblickt.

Wir heißen alle unsere neuen Fahrer herzlich Willkommen und freuen uns auf viele schöne Stunden gemeinsam auf dem Rad!

Schüler – ab 6 Jahren – die einmal bei uns reinschnuppern möchten, sind mittwochs bei unserem Training auf der Radrennbahn herzlich Willkommen. Beginn ist aktuell immer um 17:30 Uhr. Kommt einfach vorbei!