Archiv der Kategorie: Bahn

Grillabend zum Ferienbeginn

Pünktlich zum Ferienbeginn fand am Mittwoch ein kleiner Grillabend für die Jugend statt. Erst einmal wurde noch fleißig trainiert, denn am Wochenende werden einige Fahrer noch an der Landes-Meisterschaft Bahn im Zeitfahren in Öschelbronn teilnehmen und nächstes Wochenende am „4. internationale Bahnen-Kids-Cup“ in Mannheim und Linkenheim. So kamen ca. 20 Fahrer aus den Klassen U11 bis U17 zum Training. Dann roch es schon über die ganze Bahn nach Grillwürsten und die Jugend traf sich auf ein gemütliches Beisammensein mit einigen Eltern. Allen Urlaubern wünschen wir eine erholsame Zeit! Für die Daheimgebliebenen werden wir auch in den Ferien mittwochs ein Bahntraining von 17:00-19:00 Uhr für alle Klassen gemeinsam anbieten.

Hier einige Impressionen:

Emil Oechsler Deutscher Meister im Madison

Zwei Tage nach den Erfolgen bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft auf der heimischen Bahn in Linkenheim ging es für Emil Oechsler und Max Helwing nach Büttgen zur Deutschen Meisterschaft auf der Bahn. Dort galt es sich möglichst schnell von unserem Beton-Oval auf die dortige Holz-Radrennbahn umzustellen.

Bei der U15 standen 43 Kontrahenten am Start, weshalb durch Qualifikationsläufe die finalen Starter ermittelt wurden. Sowohl Max als 9. als auch Emil als 12. konnten sich für die Endkämpfe qualifizieren. Somit ging es für die beiden weiter mit den Einzeldisziplinen 100m fliegend, 500m und 2000m Einerverfolgung. Das Omnium wurde durch ein Ausscheidungsfahren komplettiert.

Bei den 2000m wurde Max 16. und zeigte eine tolle Leistung und im Ausscheidungsfahren erzielte Emil den 16. Platz. Beide waren begeistert von der DM und fanden es spannend auch die Profis hautnah erleben zu können.

Am Sonntag fand dann das Madisonrennen statt, die Königsdisziplin des Bahnradsports. Emil ging mit Friedrich Heß und Max mit Len Sohnsmeyer, beide vom Nachbarverein Radsport Rhein-Neckar e.V., an den Start. Leider rutschten zwei Fahrer vor Max von der Bahn und auch er kam zu Sturz und konnte nicht mehr weiterfahren. Zum Glück war nichts gebrochen, aber ein erneuter Start mit verletzter Hand war leider nicht mehr möglich. Wir wünschen Max weiterhin gute Besserung!

Absolut überragend gewannen Emil und Friedrich das Madison. Von fünf Wertungen gewannen sie alleine drei. Einmal wurden sie dritte und in der Schlusswertung zweite. Somit ging der Deutsche Meistertitel in der U15 Madison ganz klar nach Nordbaden!

Herzlichen Glückwunsch!

Luis Bruchhausen beim BaWü-Schüler-Cup in Mannheim

Nach unserem Heim-Rennen zu Fronleichnam in Linkenheim fand gleich am folgenden Samstag, den 18.6.2022, die dritte Etappe des BaWü-Schüler-Cup auf der Radrennbahn in Mannheim statt. Hier mussten die Fahrer ein Omnium aus Scratch-Rennen, Ausscheidungsfahren und Punktefahren bestreiten.

Luis versuchte immer den Anschluss zu halten und kämpfte sich durch die 3 Rennen. Am Ende belegte er Platz 11 in der Gesamtwertung und freut sich schon auf die nächsten Wettkämpfe.

Erfolgreiches Radlerfest und BaWü-Bahn in Linkenheim

Nachdem wir pandemiebedingt in den vergangenen beiden Jahren auf unser traditionelles Radlerfest an Fronleichnam verzichten mussten, konnten wir es in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise durchführen. Da wir uns erst kurzfristig zur Durchführung unserer RTF entschieden haben, blieben die Teilnehmerzahlen leider etwas verhalten. Aber die 68 RTF-Fahrer genossen auf den 3 Strecken über 76, 116 oder 153 km die Ausfahrt und versorgten sich an den Verpflegungsstellen entlang der Strecken. Auf dem Badenia-Gelände gab es dann Kaffee & Kuchen oder kühle Getränke denn zeitgleich zur RTF wurde die Landesmeisterschaft der Jugend im Omnium & Madison ausgetragen. Man sah nur zufriedene Gesichter und ein Teilnehmer sagte: “Es war eine tolle Strecke und es hat richtig Spaß gemacht. Und dann in angenehmer Atmosphäre und mit spannenden Rennen auf der Bahn etwas Kühles zu trinken, das ist schon klasse. Endlich wieder eine RTF in Linkenheim, hoffentlich findet sie auch nächstes Jahr wieder statt.“ Das hoffen auch die Badenianer und spornt uns fürs nächste Jahr von neuem an, bei hoffentlich steigenden Teilnehmerzahlen.

Bei den Wettkämpfen auf unserer Radrennbahn gingen 52 Schüler und Jugendliche an den Start. Sie traten in den Disziplinen Temporennen, Scratch bzw. Ausscheidungsfahren, Punktefahren und Madison an, um die Landesmeister zu ermitteln. Bei bestem Wetter konnten alle Rennen ohne einen einzigen Sturz ausgetragen werden und dem Publikum wurden spannende Rennen geboten. Leider fehlten aber auch hier viele Fahrer, da zeitgleich die Deutsche Meisterschaft Bahn in Büttgen ausgetragen wird, zu der einige Fahrer des RV Badenia Linkenheim und des Landesverbandes nominiert wurden. Glücklicherweise kompensierte die Teilnahme von Fahrern aus den umliegenden Landesverbänden die Ausfälle.

Stolz dürfen wir auf die beiden Badenia-Fahrer Emil Oechsler und Max Helwing sein, die im Madison mit ihren Partner Friedrich und Len vom Radsport-Rhein-Neckar Landes- und Vizelandes-Meister wurden. Heute sind sie auf den Weg zur Deutsche Meisterschaft, um dort am Wochenende für den Landesverband Baden an den Start zu gehen. Wir wünschen euch hierfür viel Erfolg und sturzfreie Rennen!

Für den RV Badenia Linkenheim waren außer Emil und Max noch Luis Bruchhausen und Björn Sudmann am Start, die gute Leistungen zeigten. Alle anderen Fahrer sind zurzeit noch in Urlaub und werden am Wochenende zurück erwartet.

Ergebnisse der Landesmeisterschaft:

U13 (m/w):

  1. Matias Cervino – Radsport Rhein-Neckar
  2. Niklas Schork – RRC Endspurt Mannheim
  3. Jakob Rapp – RSC Wörth sowie Pius Maier – VMC Konstanz
  1. Denise Schulz – RSV Edelweiss Obenhausen
  2. Lotte Goßrau – RSC Felsenland Bundenthal
  3. Lena Deschner – RSV Schwalbe Ellmendingen

U15 :

  1. Charlotte Späth – RSV Hofweier sowie Friedrich Heß – Radsport Rhein-Neckar
  2. Cedrik Hertkorn – RSV Frisch-Auf Öschelbronn
  3. Len Sohnsmeyer – Radsport Rhein-Neckar

U17/U19 (m/w):

  1. Felix Wörner – RSV Frisch-Auf Öschelbronn sowie Marwin Witt – RSV Schwalbe Ellmendingen
  2. Kilian Maier – VMC Konstanz
  3. Fritz Stihler – Radsport Rhein-Neckar
  1. Nora Hübner – RSC Linden
  2. Antonia Hoffmann – RIG Vorderpfalz

Madison (U15/U17-U19):

  1. Emil Oechsler (RV Badenia Linkenheim) / Friedrich Heß (Radsport Rhein-Neckar)
  2. Max Helwing (RV Badenia Linkenheim) / Len Sohnsmeyer (Radsport Rhein-Neckar)
  3. Cedrik Hertkorn (RSV Frisch-Auf Öschelbronn) / Luan Elsäßer (KJC Ravensburg)
  1. Felix Wörner (RSV Frisch-Auf Öschelbronn) / Fritz Stihler (Radsport Rhein-Neckar)
  2. Marwin Witt (RSV Schwalbe Ellmendingen) / Kilian Maier (VMC Konstanz)
  3. Leah Noelle Augenstein (RSV Schwalbe Ellmendingen) / Jeremias Stettinius (RSG Offenburg-Fessenbach)

U11:

  1. Ben Deschner – RSV Schwalbe Ellmendingen sowie Greta Kunz – VfR Baumholder
  2. Anna Rapp – RSC Wörth
  3. Anna Hoferer – SC Hausach

Einsteiger :

  1. Matteo Haben – RSC Wörth
  2. Toni Goßrau – RSC Felsenland Bundenthal
  1. Noel Gerber – RSV Edelweiss Obenhausen
  2. Björn Sudmann – RV Badenia Linkenheim

Unser herzlicher Dank geht an Herrn Öttinger vom REWE Markt in Linkenheim, der für die Rennfahrer bei der Veranstaltung frisches Obst kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

Weitere Bilder von unserem Radsportevent gibt es hier.

Radlerfest in Linkenheim am 16.06.2022 mit Radtouristikfahrt und Offene Baden-Württembergische Meisterschaft der Schüler auf der Bahn

Unser traditionelles Radlerfest an Fronleichnam kann in diesem Jahr am 16.6.2022 wieder stattfinden. Wir freuen uns, Euch wieder unsere Radtouristikfahrt (RTF) „Vom Rhein an den Schwarzwald“ anbieten zu können. Startort ist jeweils unsere Radrennbahn in Linkenheim (Anschrift: Reitäckerweg 2, 76351 Linkenheim-Hochstetten). Startzeit: 07.00 – 10.00 Uhr, Kontrollschluss: 17.00 Uhr. Es sind drei verschiedene Routen und Streckenlängen ausgeschildert:

Tour 1: 153 km mit ca. 2.600 Hm (4 BDR-Wertungspunkte)
Tour 2: 116 km mit ca. 1.500 Hm (3 BDR-Wertungspunkte)
Tour 3: 76 km mit ca. 800 Hm (2 BDR-Wertungspunkte)

Die Ausschreibung ist hier im Breitensportportal abrufbar.

Die GPX-Dateien der drei Touren können hier heruntergeladen werden. Maßgeblich ist in jedem Fall die Ausschilderung vor Ort.

Mit Spannung erwarten wir an diesem Tag anstehenden Wettkämpfe im Olympischen Omnium & Madison der Jugendklassen U11, U13, U15, U17 & U19 auf unserer Radrennbahn in Linkenheim. In den Jugendklassen U13, U15, U17 und U19 wird hier die offenen Baden-Württembergischen Meisterschaft ausgetragen. Zu der offenen Meisterschaft sind ebenfalls Fahrer aus den anderen Landesverbänden eingeladen. Außerdem wird es Einlagerennen für Einsteiger bis 15 Jahren geben.

Im Omnium auf der Bahn werden im Mehrkampf die Disziplinen Temporennen, Scratch-Rennen / Ausscheidungsfahren und Punktefahren ausgetragen, um die neuen Baden-Württembergischen Meister zu ermitteln Am Nachmittag werden die Madison-Rennen der U15,U17 und U19 ausgetragen, ein spannendes Highlight für das Publikum. Die Wettkämpfe beginnen um 11:00 Uhr.

Folgender Ablauf ist geplant (Änderungen vorbehalten):

R 1: Temporennen
R 2: Scratch-Rennen / Ausscheidungsfahren
R 3: Einsteiger-Rennen mit anschließender Siegerehrung der Einsteiger
R 4: Punktefahren mit anschl. Siegerehrungen der LV-Meisterschaften im Omnium
R 5: Madison der U15 sowie der U17 und U19 mit anschl. Siegerehrung

Die Ausschreibung und die Online-Meldung findet ihr hier auf Rad-Net.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und euren Besuch sowie spannende und sturzfreie Rennen!

Für das leibliche Wohl sorgt der Verein mit einem Kuchenbuffet mit vielen selbstgebackenen Kuchen, sowie einem Getränkestand. Unsere Vereinsgaststätte bietet dazu auch warme Speisen an.

Wir sehen uns in Linkenheim!

Podiumsplatzirung von Emil Oechsler zum Auftakt des Trainalyzed Nachwuchs-Cup auf der Bahn

Beim Trainalyzed Nachwuchs-Cup auf den Bahnen in Niederpöring und Augsburg am 28. und 29.05. standen je 30 Fahrer der U15 und U17 am Start, die von den einzelnen Landesverbänden nominiert worden waren. Emil war mit seinem Madison-Partner Friedrich Heß für den LV Baden unterwegs. Im Ausscheidungsfahren belegte Emil den 9. Platz und beim Handicap-Rennen über 1000m wurde er sogar 5. Im Madison zeigten sich die Beiden von ihrer besten Seite und fuhren den Sieg sicher nach Hause. Mit Platz 1 im Madison sammelten sie wichtige Punkte für die Gesamtwertung. So hieß es zum Schluss Platz 1 für Friedrich Heß und Platz 3 für Emil Oechsler – 2 Fahrer des LV Baden auf dem Treppchen!

Sonntag ging es dann nach Augsburg. Emil wurde in der Qualifikation 6. und hatte dann im Ausscheidungsfahren etwas Pech. Er konnte keine gute Position finden und erreichte nur Platz 19. Im Handicap-Rennen konnte er dann 3 Plätze gutmachen. Dann kam wieder das Madison-Rennen mit Friedrich. Beide waren vom Sieg am Vortag hoch motiviert und belegten nach Punkten den 2. Platz. Leider wurden sie dann auf Platz 8 distanziert, da Friedrich zweimal über die Côte d’azur fuhr, der blaue, untere Streifen auf Radrennbahn, der als Sicherheitsbereich die Bahn vom Innenraum trennt. Das Befahren dieses Bereiches wird sanktioniert.

Trotz allem zeigten sie beide eine tolle Leistung und Emil liegt nach dem zweiten Renntag nun in der Gesamtwertung auf Platz 6. Im Madison kristallisierten sich die Beiden als das stärkste Paar heraus und zeigten eine super Leistung.

Auch Samuel Kemm in der Altersklasse U17 war mit von der Partie. Er belegte in Niederpröing den 18. Platz und konnte eine tolle Leistung zeigen. Nach der Doppelveranstaltung steht er nun in der Gesamtwertung auf Platz 22. Hier dürfen wir auf die nächsten Renntage auf der Bahn gespannt sein.

Nun wünschen wir aber erst einmal allen schöne Pfingsten und erholsame Ferien!

Samuel bei der Bundessichtung U17 Bahn

Letzte Woche fuhr die U17 zur Bundessichtung in Frankfurt/Oder, mit dabei war Samuel Kemm. Nach einer überstandenen Infektion wollte er nun zeigen, dass er schon wieder gut erholt ist und an seine vorherige gute Leistung anknüpfen kann.

53 Fahrer gingen 4 Tage auf die steile Radrennbahn in Frankfurt/Oder, um ihr Bestes zu zeigen und einen Platz im Landeskader zu erhalten oder zu bestätigen.

Bei den 200m fliegend zeigte Samuel eine tolle Leistung und landete auf Platz 12. Beim Ausscheidungsfahren kam er sogar unter die Top 10 und belegte Platz 7.

Nun kamen die Langdistanzen und bei der Einerverfolgung über 2000m merkte man ihm an, dass die Zwangspause noch etwas an ihm nagt. Mit einer 2:27,8 min. zeigte er jedoch eine gute Leistung und erzielte Platz 35, über den er selbst etwas enttäuscht war. Die 3000m Mannschaftsverfolgung fuhren die Jungs im LV-4er in der Zeit von 3:24,6 min. und belegten Platz 6.

Als letzte Disziplin gab es noch ein Madison-Rennen über 60 Runden. Dort wurde Samuel mit seinem Partner Toni Meyer aus Konstanz 12.

Wir dürfen also gespannt sein, was die Jungs vom LV-Kader in den nächsten Wochen und Monaten bei ihren Wettkämpfen und Meisterschaften zeigen werden und wünschen allen viel Erfolg und sturzfreie Rennen!

Bahnrad-Saison für 2022 eröffnet

Vergangenen Mittwoch, den 6.4.2022, trafen sich 25 Schüler/Jugendliche und einige Eltern – einige kamen von den befreundeten Radsportverein aus Ellmendingen und Offenburg/Fessenbach und der Großteil vom Radsportverein Rhein-Neckar und vom eigenen Verein Badenia Linkenheimum – nach der langen Winterpause endlich wieder auf der Radrennbahn in Linkenheim zu trainieren. Doch zu aller erst stand zumindest das oberflächliche Reinigen der Bahn an. Über den Winter hat sich einiges an Moos und Laub auf der Bahn angesammelt. So schwangen alle gemeinsam den Besen, damit schnell mit dem Training begonnen werden konnte.

Vereinsübergreifendes Training wird bereits seit vielen Jahren praktiziert, da nach Auffassung aller Beteiligten so ein ein optimales Training in allen Altersklassen stattfinden kann. Wir haben das Glück, mit ca. 5-12 Fahrern pro Leistungsklasse alle Disziplinen wie im Wettkampf trainieren zu können.

Wir freuen uns über alle begeisterten Rennfahrer bei unserem Bahntraining, das immer mittwochs von 17:00 – 20:00 Uhr stattfindet. Eine Einteilung in verschiedene Gruppen und weitere Trainingstage werden in Kürze bekannt gegeben. Wer also auf der Bahn fahren möchte, ist jederzeit herzlich Willkommen!

LV-Meisterschaft Omnium und Regio-Cup auf der Radrennbahn Linkenheim

Am Samstag, den 11.9.2021, konnte der wegen Corona-Auflagen verschobene Termin nachgeholt werden und über 30 Lizenzfahrer sowie 25 Einsteiger waren zu Gast auf unserer Radrennbahn in Linkenheim. Gestartet wurde in den Klassen der U11, U13 und U15 um den Landesmeister-Titel über drei Disziplinen zu erringen.

Begonnen wurde das Omnium mit den Scratch-Rennen. Finn wurde hier zweiter der U11, in der U15 wurde Sarah 2.,Emil 6., Moritz 9. Und David 16. Kurz darauf ging es gleich zum Ausscheidungsfahren. Finn und Sarah wurden jeweils 2., Emil 7., Moritz 9. und David bei seinem ersten Bahnwettkampf 16.

Dann folgten die beiden Disziplinen Scratch und Ausscheidungsfahren der Einsteiger in 4 unterschiedlichen Altersklassen. Bei den Kleinsten gab es leider im Handicap-Rennen einen Sturz. Nachdem die 3 verletzten Fahrer jedoch vom DRK Linkenheim im Erste-Hilfe-Zelt gut versorgt wurden, traten nach einer kurzen Pause alle beim Neustart wieder an. Bei der anschließenden Siegerehrung standen alle 25 Fahrer glücklich auf dem Podium. Über die folgende Platzierungen freuten sich unsere Fahrer :

U8 :
2. Vitus Wagner
3. Alexander Reimann
4. Oscar Nies
5. Valentina Roth

U13:
3. Jannis Renfer
4. Lius Bruchhausen

U15:
2. Max Wacker
3. Justin Kolb

Nach der Siegerehrung ging es bei den Lizenzfahrern weiter mit dem Punktefahren. Dort erzielten Finn und Sarah wieder einen 2. Platz. Moritz zeigte eine kämpferische Attacke und ging 1,5 Runden vor Schluss in die Offensive und ergriff einen Fluchtversuch. Das Feld kam immer näher und Moritz ging als 4 über die Ziellinie und sicherte sich somit noch einmal wichtige Punkte. So hieß es für Moritz Platz 9, Emil war 12. und David 16.

Nachdem alle Platzierungen zusammen gerechnet wurden, konnten die Siegerehrungen stattfinden:

Sarah Kemm wurde mit dem 2. Platz Vize-Landesmeisterin in der U15. Bei den Jungs gab es folgende Endresultate:

8. Emil Oechsler
9. Moritz Tusint
10. David Heckfuß

In der U11 freute sich Finn Ostermeier über den zweiten Platz und streifte voller Stolz sein gewonnenes Regio-Cup-Trikot über.

Als Zugabe fand für die U15 noch das Madison-Rennen statt. Sieben Zweierteams traten gegeneinander über 35 Runden an. Emil & Moritz konnten sich sehr gut halten und einige Punkte ersprinten. So erzielten sie am Ende Platz 4.

Allen Fahrern gratulieren wir für ihre tollen Leistungen und sagen allen Helfern & Unterstützern HERZLICHEN DANK für ihren Einsatz dieser gelungenen Veranstaltung.

Hier noch einige Impressionen des Renntages.