„Giselher Metz“ Straßenradrennen in Linkenheim

Unter besten Bedingungen konnten, im Gedenken an unseren langjährigen sportlichen Leiter Giselher Metz, die Straßenrennen 2017 ausgetragen werden.

Der Rundkurs am Herrenwasser – Kirschendeich- Reitackerweg mit 2,2 KM Länge war mit Hilfe von Gemeinde und Polizei gut gesichert. Auch das Rote Kreuz war dankenswerter Weise wie immer präsent, musste aber nicht eingreifen, denn alle Rennen verliefen glücklicherweise unfallfrei.

So erfreulich wie das Wetter war auch, mit über 250 Aktiven, die Zahl der Meldungen. Selbst Teilnehmer aus Niedersachsen, NRW, Hessen und Saarland ließen sich den Start in Linkenheim nicht entgehen. Es gab erfreuliche Rückmeldungen zur Attraktivität unserer Umgebung und der Veranstaltung.

Im ersten, stark besetzen Rennen, mussten gleich die Senioren 3 und 4 an den Start, das heißt geballte Erfahrung trifft auf gesunden Ehrgeiz. Also genau richtig für unseren “ewigen Rudi” Bawel , welcher sich den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen sicherte. Aber auch unsere Senioren Andreas Braun und Hans Najuch lieferten im vorderen Hauptfeld ein hervorragendes Rennen und erzielten Top-Platzierungen.

Während bis dahin der Altersdurchschnitt bei knackigen 50-70 Jahren lag stürzte er nun bei den folgenden Schüler – und Jugendrennen regelrecht ab. In diesen Klassen wurde die engagierte Nachwuchsarbeit des RV-Badenia sichtbar. Durchweg erreichten unsere jungen Aktiven in ihren jeweiligen Jugend und Schülerklassen tolle Resultate. In der U13 der Schüler Platz 4 für Samuel Kemm,  Platz 11  für Luca Zipprick in der stark besetzten U 15 Klasse, und ein erster Platz für Maksima Müller in der U 13 der Schülerinnen sind erfreuliche Ergebnisse und lassen für die Zukunft hoffen.

Im Fahrerfeld der Juniorinnen startete auch die Frauenklasse. Hier erreichte unsere Jugendbetreuerin Dina Persch einen schönen 7.ten Platz.

Im Einsteigerrennen zeigten die Kinder was sie schon alles “drauf” haben während im Einlagewettbewerb der Bambinis auf den Laufrädern sichtbar wurde, der Ehrgeiz der Eltern ist noch größer. Die Kinder ernteten den verdienten Applaus routiniert im Stile von Champions.

Anschließend bekamen nun auch die “Hobbyfahrer” die Chance sich zu beweisen wobei dieser Begriff angesichts der Leistungen verniedlicht. Geboten wurde nämlich bester Radsport mit tollem Ausgang für die Linkenheimer Hobbyfahrer. Sieger bei den U 40 Fahrern wurde Niklas Denker, bei den Ü40 Fahrern Joeren van den Bos.

Dies wiederholte sich später im starken Fahrerfeld bei den (Jung)- Senioren 2 nicht ganz aber unser Jo Kemm bewegte sich immer im vorderen Fahrerfeld und belegte in einem engen Rennen Platz 13.

Im abschließenden Hauptrennen der “Elite C Klasse” vertrat Hans Jürgen Punge die Linkenheimer Farben. In einem extrem schnellen Rennen behauptete er sich zunächst im Hauptfeld, welches sich aber angesichts des hohen Tempos schnell aufsplittere, so das die Chance nach ganz vorne dahin war. Trotzdem konnte er mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

Nach den Rennen trafen sich Besucher, Teilnehmer und Angehörige beim bewährten Bewirtungsteam des RV-Badenia und ließen einen gut verlaufenen Renntag ausklingen.

Der RV Badenia bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern, Besuchern sowie der Gemeinde für die Unterstützung.

Die Veranstaltung eines Radrennens verursacht aus Sicherheitsgründen auch  manche Unannehmlichkeiten wie Straßensperrungen und Umleitungen.

Deshalb gilt unser herzlicher Dank den Anliegern für das aufgebrachte Verständnis.