Gelungene Erstauflage des Internationalen Bahnen Kids Cups

Am vergangenen Wochenende wurde erstmalig der internationale Bahnen Kids Cup in Oberhausen und Linkenheim für Nachwuchssportler der Altersklassen U13 und U15 ausgetragen. Eingeladen waren Fahrer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. Zusätzlich war die Veranstaltung vom BDR als Bundessichtungsrennen ausgeschrieben. Besondere Bedeutung hatte die Austragung des Zweier-Mannschaftsfahrens (auch Madison oder Américaine genannt) in der Klasse U15. Diese Disziplin wird bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio neu in den Katalog der olympischen Sportarten aufgenommen und erhält damit mehr Förderung.

Durch die vorgegebene Terminierung in den Sommerferien und zeitgleich mit den Deutschen Meisterschaften im Rahmen von “Die Finals” in Berlin waren leider nur knapp 50 Fahrer gemeldet. Am Vortag des Cups kamen dann noch einige Abmeldungen der Landesverbands-Trainer. So gingen leider nur 33 Fahrer an den Start.

Am Samstag in Oberhausen wurden folgende Rennen ausgetragen : Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren für die U13, sowie Scratch, Temporennen und Madison für die U15. Es waren spannende Rennen zu sehen. Alle Sportler gaben ihr Bestes. Am Ende des Tages gab es eine Tageswertung und Siegerehrung für jede der 4 Klassen. Sonntag ging es dann in Linkenheim weiter. Die U13 startete erneut ein Scratchrennen, dann Ausscheidungs- und Punktefahren. Die U15 begann mit Ausscheidungs- und Punktefahren bevor es dann erneut ein Madison-Rennen gab. Zwischen den Disziplinen wurden kleine Pausen für die Fahrer eingebaut, was die Gelegenheit für Einsteiger-Wettkämpfe bot. Mit den Einsteigern wurde ein fliegender Sprint über 200m und ein Vorgabe- bzw. Handycap-Rennen über 2 Runden ausgetragen. Auch Am Sonntag gab es dann eine Tageswertung mit Siegerehrung sowie eine Ehrung der Gesamtsieger des Cups, die durch den BDR und den Badischen Radsportverband durchgeführt wurde.

Unsere Sportler erreichten tollte Ergebnisse: Sarah Kemm gewann die beiden Tageswertungen sowie die Gesamtwertung in der Klasse U13w und erhielt somit das erste Siegertrikot des Internationalen Bahnen Kids Cups. Samuel Kemm startete in der U15 und lieferte in seinem ersten Madison-Rennen mit seinem Partner Finn Buksch von Rhein-Neckar eine tolle Leistung ab. Am Ende gelang ihm Platz 9. Im Einsteigerrennen ging der 11-jährige Anton Bronzel mit weiteren Mitstreiter an den Start. Den Sprint konnte er ganz klar für sich gewinnen, beim Vorgaberennen musst er somit den längsten Weg zurücklegen und kam fast zeitgleich mit den Anderen über die Ziellinie.

Wir freuen uns über die Anerkennung der Veranstaltung und hoffen auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!