MTB Marathon Neckarsulm

Hochsommerliche Temperaturen verwöhnten unsere Biker beim Start am 11.9.2016 zum 10. Bikemax Mountainbike Marathon in Neckarsulm. Eine äußerst attraktive Strecke mit tollen Trails und knackigen Anstiegen, zusammen mit einer perfekten Organisation des veranstaltenden RC Pfeil Neckarsulm sorgten für eine absolut empfehlenswertes Event. Die Strecke war knochentrocken, hart und staubig, aber sehr gut zu befahren.neckarsulm2016_1

Claudia (mit der Startnummer 1!) und Boris starteten in der Lizenzklasse über rund 62 km und 1.300 hm. Kurz vor dem Start gab es noch einen kleinen Schreck für Boris als der Reißverschluss des Trikots plötzlich von unten nach oben aufging! Eigentlich wäre das Malheur mit einer Sicherheitsnadel leicht in den Griff zu bekommen gewesen. Aber während bei Straßenrennen die Startnummer mit Sicherheitsnadeln am Trikot befestigt wird und daher an jeder Ecke welche herumliegen, sind diese bei einem MTB-Rennen eher Mangelware. Die Nummern werden hier mit Kabelbindern am Lenker befestigt. Die Organisation konnte aber mit einer Büroklammer aushelfen. Diese improvisierte Lösung entlastete den Reißverschluss zumindest soweit, dass er über die Renndistanz geschlossen blieb.

Das Rennen verlief dafür ohne weitere Komplikationen. Erschöpft aber glücklich kamen unsere beiden Biker nach etwas über 3 Stunden ins Ziel. Claudia belegte Platz 2 und wurde auf dem Siegertreppchen geehrt, Boris erreichte Platz 10 in seiner Klasse.neckarsulm2016_2

Renneinsatz unserer Männer in Dierbach

 Am 04.09.2016 ging es für unsere Rennfahrer ins südpfälzische Dierbach. Im ersten Rennen des Tages gingen Andreas und Boris bei der Männer C-Klasse an den Start. Die 62 km hatten es ganz schön in sich. Der Anstieg hinter dem Ort zog das Feld schnell auseinander und nach und nach konnten einige Fahrer nicht mehr mithalten. Boris gab das Rennen nach der hälfte des Rennens auf. Andreas hielt sich gut im Feld, verlor aber drei Runden vor Schluss durch eine Unaufmerksamkeit in der schnellen Abfahrt den Anschluss und konnte die Lücke zum Feld nicht mehr schließen. In der vorletzten Runde musste auch er sein Rennen beenden.
Beim Start des Rennens der Senioren über 48 km fing es an zu regnen und Joe und Hans mussten sich auf den nassen Straßen durchkämpfen. Joe fuhr in einer Verfolgergruppe, bis diese auseinander fiel. Er beendete das Rennen vorzeitig. Hans hielt sich im Hauptfeld bis er kurz vor Rennende an einem Schlagloch einen Durchschlag hatte. Es waren gleich beide Rädern platt und er musste das Rennen mit Defekt beenden.
Dierbach2016Als Trost für unsere Starter bot der Renntag zumindest ein gutes Training.
Vorschau : Am Sonntag, 11.09. finden in Waghäusel-Kirrlach die badischen Kriteriums-Meisterschaften der Senioren statt. Um 9:00 h beginnen die Senioren 4, um 10:00 h die Senioren 3, ab 11:00 h fahren die Senioren 2. Samuel wird mit der U11 um 12:00 h starten. Darauf folgen um 13:00 h die Einsteiger-Rennen und weitere Klassen. Es werden allso wieder zahlreiche Badenia-Trikots zu sehen sein.

Hans und Dina erfolgreich in Mainz-Kastel

Am Sonntag den 28.8.2016 ging es bei 35° C auf den schnellen Rundkurs im Industriegebiet Petersweg. In brütender Hitze ging Dina bei den Frauen an den Start. Gemeinsam mit der männl. Jugend mussten 33 km absolviert werden. Gleich von Beginn an hielten die Jungs mit ständigen Attacken das Tempo sehr hoch und so fiel das Feld recht schnell auseinander. Mainz2016_1Dina hielt sich zu Beginn noch im Hauptfeld, später dann in der Verfolgergruppe, bei der immer wieder Fahrer herausfielen. Als das Hauptfeld 4 Runden vor Schluss von hinten kam, konnte sich Dina ins Feld einreihen. In der vorletzten Runde unternahm sie einen Ausreißversuch, wurde aber schnell wieder vom Hauptfeld gestellt und fuhr als 6. Frau über die Ziellinie.
Hans fuhr im Folgerennen über 45 km mit den Senioren 2-3-4, die gemeinsam mit den männl. Junioren an den Start gingen. Es war trotz Hitze ein sehr rasantes Rennen und die Prämien- und Wertungs-Runden machten das Rennen noch schneller. Ein Fahrer setzte sich gleich zu Beginn des Rennens ab und konnte vom Feld nicht mehr gestellt werden. Immer wieder fielen einzelne Fahrer vom Feld ab. Hans hielt sich gut im Feld und unternahm 8 Runden vor Schluss einen Ausreißversuch. Mainz2016_2Eine Runde später holte er sich die Wein-Prämie und gleich darauf noch die vorletze Punktewertung. Somit gelang ihm ein hervorragender 8. Platz.

Kriterium in Rülzheim am 21.8.2016

Am 21.08. 2016 fand das Radrennen in Rülzheim statt.  In der Klasse U11 startete Samuel mit weiteren neun U11-Fahrern.  Die Renndistanz betrug 8km. Samuel kam gut vom Start weg und konnte sich während des ganzen Rennens im Mittelfeld halten. Beim Schlusssprint gab er noch einmal alles und erreichten einen hervorragenden 5. Platz.rülzheim_samuel

In der C-Klasse gingen mit Heinz-Jürgen, Andreas und Boris drei unserer Starter ins Rennen. Kurz vor dem Start, die Fahrer beendeten gerade das Warmfahren und wollten sich am Start aufstellen, fing es kurz und heftig zu regnen an. Dadurch waren alle kalt abgeduscht und die Strecke nass, was die engen Kurven nicht leichter zu fahren machte. Keiner unserer Fahrer konnte sich anschließend im Rennen lange im Feld halten und alle beendeten das Rennen leider ohne Platzierung.

Bike Marathon Neustadt a.d.W. am 14.8.2016

Das Wetter beim diesjährigen Bike-Marathon in Neustadt meinte es fast schon zu gut mit den über 600 Sportlern, die auf drei Distanzen an den Start gingen. Es war wie auch schon an den Tagen davor sehr warm und entsprechend staubig. Der Trailanteil in Neustadt ist sehr hoch,  sowohl bergab wie auch bergauf, was den Reiz dieses anspruchsvollen Marathons ausmacht. Die professionelle Organisation, Start und Ziel auf dem Marktplatz mitten in der Stadt und entsprechend viele Zuschauer sorgen für eine tolle Stimmung.

Philipp ging in der Mitteldistanz mit 1450hm auf 50km und den meisten Teilnehmern  an den Start. Am Ende verbesserte Philipp seine persönliche Bestzeit aus den Vorjahren deutlich und belegte Platz 46 in seiner Altersklasse.

Großer Silber Pils Preis in Bellheim am 14.08.2016

Im Rennen 2 über 60 km gingen die weiblichen Klassen gemeinsam auf die 20 km lange Runde. Pia, die erst kürzlich noch eine Lizenz zog, feierte bei diesem Rennen mit einem 7. Platz ihr Comeback auf der Straße. Auch Dina konnte sich im Hauptfeld halten und erzielte einen 10. Platz. Das Rennen war geprägt von vielen Ausreißversuchen, das Feld konnte aber immer wieder aufschließen und blieb doch weitest gehend zusammen.Bellheim2016

Im gut besetzten Feld der C-Klasse über 100 km startete unser Senior Hans. Er hielt sich die meiste Zeit des Rennens im vorderen Bereich auf, konnte aber im hektischen Schlusssprint keine Platzierung erringen. Er fuhr als 24 über die Ziellinie.

Im Rennen der Senioren 2/3/4 über 80 km gingen Boris und Andreas an den Start. Das Tempo zog immer wieder an und so zerfiel das Feld schnell in kleinere Gruppen. Boris fiel bereits in der ersten von vier Runden ab und bildete ein Gruppetto mit weiteren 4 Fahrern, mit denen er bis ins Ziel fuhr. Andreas hielt sich in der Spitzengruppe auf und konnte die ständigen Attacken mitgehen. Kurz vor Schluss musste er jedoch die Spitze ziehen lassen, nachdem er von heftigen Krämpfen geplagt wurde. Er erreichte das Ziel mit einer der folgenden Gruppen.

Einen besonderen Erfolg erzielte unser Yougster Samuel in der U11. Die kleinen Starter mussten eine Runde = 20 km fahren. Samuel konnte den Schlusssprint mitgehen und erkämpfte sich einen hervorragenden 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch Samuel – mach weiter so!

Frauen und Senioren erneut erfolgreich

Claudia startete am Sonntag im nahe gelegenen Kandel bei den Frauen. Gemeinsam mit den Juniorinnen und der männlichen Jugend starteten sie über 42 km. Claudia konnte sich in einer Verfolgergruppe gut halten und es gelang ihr ein hervorragender 4. Platz.

Dina fuhr mit den Senioren nach Reute zum bekannten und beliebten Radklassiker, der auch das finale Rennen des LBS-Cups war. Die Frauen fuhren in einem fast 40 Mann großem Feld gemeinsam mit den Juniorinnen über 42 km. Die starken Bundesliga-Fahrerinnen machten immer wieder Druck und rissen das Feld mit ständigen Fluchtversuchen auseinander. Dina fuhr ein tolles Rennen und konnte sogar noch einige Plätze im Zielsprint gutmachen. Sie belegte Platz 20 vor einigen anderen Fahrerinnen. In der Mannschaftswertung belegte sie mit dem Team Baden – Forchheim den zweiten Platz.

Die Senioren 2,3 und 4 starteten gemeinsam über 60 km, wurden aber getrennt gewertet. Auch hier gab es ständig Tempoverschärfungen und Ausreißversuche. Unsere drei Fahrer Andreas, Hans und Rudi blieben zusammen im Hauptfeld und unterstützten sich gegenseitig. Im letzten Kilometer kam es beim Positionieren zum Zielsprint zu einem Sturz bei dem es leider auch unseren Hans erwischte. Er konnte zwar wieder weiter fahren, verlor aber den Anschluss und kam als 25 ins Ziel. Andreas sprintete an der Spitze des Feldes und konnte einen 4. Platz bei den Senioren 3 erreichen. Rudi war kurz hinter ihm. Er sprintete als 3. Fahrer der Senioren 4 über die Ziellinie und kam erneut aufs Treppchen.

reute2016

TEAM Tour der Senioren – 4. Rennen in Plattenhardt

Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister der Senioren ist unser Regionalteam Linkenheim/Ladenburg! Die Fahrer heißen Rudi Bawel, Andreas Braun, Hans Najuch vom RV Badenia und Frank Erk aus Ladenburg.

Am Sonntag fand die 4. und letzte Etappe der TEAM Tour der Senioren in Plattenhardt an. Auf der sehr anspruchsvollen Strecke mussten die Senioren 3 zwanzig Runden drehen, die Senioren 4 mussten sich 15 mal den ca. 800 m langen Berg hinauf quälen.Plattenhardt2016-03

Den Gesichtern der Fahrer konnte man die Anstrengung im letzten der vier Tour-Rennen deutlich ansehen. Und jeder war froh auch dieses Rennen unfallfrei überstanden zu haben. Plattenhardt2016-01

Bei den Senioren 4 kam Rudi auf Platz 3, Dina auf Platz 11. Bei den Senioren 3 erreichte Andreas im Zielsprint den 6. Platz. Pechvogel Hans platzte bereits in der ersten Runde das Hinterrad und er musste aussteigen.

Alle Fahrer waren glücklich über die Erfolge der Tour, aber auch sehr froh, dass die Strapazen endlich vorüber waren. Denn man musste nicht nur 4 Rennen in 4 Tagen fahren, sondern auch rund 1500 km mit dem Auto von Rennen zu Rennen zurücklegen.

In der Einzelwertung über alle 4 Etappen der TEAM Tour kamen Rudi und Frank jeweils auf Platz 2, Andreas auf Platz 3 und Hans auf Platz 15.

Sparkassen MTB-Marathon Ellmendingen 2016

Traditionell heiß war es am 17.7.2016 in Ellmendingen beim MTB-Marathon. Die Strecke entsprechend staubig und schnell. Kurze, knackige Anstiege und rasante Trail-Abfahrten kennzeichnen die Strecke. Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme war sehr wichtig und wurde von der tollen Organisation an zwei Verpflegungspunkten sichergestellt.

Die MTB-Gruppe des RV Badenia war wie in den letzten Jahren stark vertreten. Mit Claudia, Boris, Philipp und Wolfgang gingen 4 Starter aus Linkenheim ins Rennen, alle in der Mitteldistanz über 46 km und ca, 900hm.Ellmendingen2016_01 Claudia konnte sich am Ende auf dem Podium bejubeln lassen und erreichte den 2. Platz bei den Damen.Ellmendingen2016_02

Philipp fand in der ersten Runde ein gutes Hinterrad und fuhr in Sichtweite vor Boris. Erst in der zweiten Runde konnte Boris aufschließen und kurz vor Rennende noch einen kleinen Vorsprung herausfahren. Boris belegte in der Lizenzklasse damit den 8., kurz vor Philipp auf dem 9. Platz.

Wolfgang bestritt seinen ersten MTB-Marathon und zahlte etwas Lehrgeld. Auf der zweiten Runde musste er das angeschlagene Tempo deutlich drosseln um das Rennen zu beenden. Am Ende belegte er Platz 13 in seiner Altersklasse.