Alle Beiträge von Boris Roth

Samuel Kemm im LV-Team für Deutsche Meisterschaft in Genthin

Unter Corona ist alles anders. So wurde aus der BaWü-Meisterschaft eine Leistungsüberprüfung der Landesverbände Baden und Württemberg am 18.07.2020 in Singen mit inoffiziellen Ergebnissen, da zu diesem Zeitpunkt keine Wettkämpfe stattfinden durften. Vom RV Badenia nahm Samuel hieran teil und erzielte den zweiten Platz über 500m Zeitfahren und den dritten Platz bei der 1er-Verfolgung über 2000m.

Die 500m finishte er in 39,47 sec. und für die 2000m benötigte er 02:47,08 min. und war damit einer der wenigen, die unter 3 Minuten blieben.

Beim Bundessichtungsrennen in Linkenheim belegte er mit seinem Partner Aaron einen tollen 5. Platz im Madison und schnitt auch bei den anderen Rennen gut ab. In der Tageswertung erreichte er einen guten 16 Platz in einem sehr starken Fahrerfeld. In der Gesamtwertung landete er somit in der ersten Hälfte aller Starter.

Diese Woche fand ein Landesverbandslehrgang auf der Straße statt. Die Fahrer der U15 trafen sich in Breisach um die ideale Zusammensetzung für zwei zu nominierende 4er-Teams für die deutsche Meisterschaft in Genthin zu bilden. Samuel wurde nach den Trainingseinheiten für die A-Mannschaft des Landeskaders U15 nominiert und fiebert jetzt dem Termin der Deutschen Meisterschaften am 06.09.2020 in Sachsen-Anhalt entgegen. Zuvor findet im Bayrischen Niederpöring am 22.08.2020 noch ein weiteres Bundessichtungsrennen statt, bei dem er sich beweisen kann.

Wir sind sehr stolz auf Samuel, wünschen ihm alles Gute, starke Beine und sturzfreie Rennen!

Spannende Rennen beim Kids-Cup

Mit großem Corona-Hygienekonzept und viel Aufwand veranstaltete der RV Badenia Linkenheim am Sonntag, den 2.8.2020, den “internationalen Bahnen KIDS-Cup”. Die zweite Ausgabe des Cups sollte trotz Einschränkungen wenigstens in Linkenheim stattfinden, denn Mannheim und Oberhausen mussten leider absagen.

So nahmen die Sportler, Trainer, Betreuer und Zuschauer längere Wartezeiten beim Zugang in Kauf. Jeder bekahm eine nummerierte Zugangskarte, womit stets die Anzahl der bereits eingetretenen Personen im Auge behalten werden konnte. Auch die Bewirtung wurde an die verpachtete Vereinsgaststätte abgegeben. So konnte man sich voll und ganz auf den Rennbetrieb konzentrieren.

Bei der U15 stand hoher offizieller Besuch des BDR und Talenscouts an, denn die Rennen waren gleichzeitig Bundessichtungsläufe. 58 Fahrer/innen gaben hier ihr Bestes beim Temporennen, Ausscheidungsfahren und Handicap-Rennen. Highlight waren die Madison-Rennen am Nachmittag.

Die U13 startete im Pactimo Regio-Cup und so sammelten auch hier die 24 Jungs & Mädels wichtige Punkte für den Cup. Hier gab es Ausscheidungsfahren, Handicap-Rennen sowie Punktefahren. Nicht vergessen dürfen wir die 15 Einsteiger zwischen 8 und 14 Jahren, die ihre teils ersten Rennen (Scratch- und Handicap-Rennen) bestritten um nächstes Jahr womöglich auch mit Lizenz an den Start zu gehen.
Wir danken allen Sportlern, Trainern, Zuschauern, Helfern und Sponsoren für die Geduld und Unterstützung. Nur so war diese tolle Veranstaltung möglich. Vielen Dank!

Ergebnisse unserer Fahrer:

16. Samuel Kemm (U15m)
41. Máté Tóth-Bauer (U15m)
8. Paul Unger (U13m)
6. Sarah Kemm (U13w)
8. Ella Münscher (U13w)
2. Valena Münscher (U15-Einsteiger)
2. David Heckfuß (U13-Einsteiger)
4. Eden Hochman (U13-Einsteiger)
8. Or Hochman (U11-Einsteiger)

Weitere Bilder gibt es hier.

Kids Cup Bahnrennen am 2.8.2020

Am Sonntag geht es wieder Rund auf der Radrennbahn in Linkenheim. Der “2. Internationaler Bahnen Kids-Cup mit BDR-Sichtung” beginnt ab 11:00 Uhr.

Es ist in Coronazeiten eine besondere Herausforderung eine solche Sportveranstaltung zu planen und durchzuführen, daher gleich zu Beginn die Bitte an alle: Haltet das Abstandsgebot und die aushängenden Hygienehinweise ein, denn nur so kann die Durchführung weiterer Veranstaltungen in Pandemiezeiten sichergestellt werden.

Erwartet werden über 100 Sportler, die in unterschiedlichen Altersklassen an den Start gehen. Bei der U15 handelt es sich zudem noch um Wertungsrennen für die Bundessichtung und damit um wichtige Entscheidungen, ob die Fahrer später in einem Landes- oder Bundes-Kader fahren können. Die U13 bekommt Wertungen für den PACTIMO Regio Cup und auch Anfänger/Einsteiger werden ihre Kräfte auf dem Oval messen. Es wird für spannende Rennen gesorgt sein.

Das Programmheft mit allen Einzelheiten steht hier zum Herunterladen bereit.

Ablaufplan
(Achtung: Alle Zeiten sind ca. Zeiten und ohne Gewähr)

Beginn 11:00 Uhr

  • Ausscheidungsfahren für U13 und U15
  • Scratch¬Rennen für Einsteiger

ab ca. 13:00 Uhr

  • Scratch-Rennen der U13
  • Handicap¬Rennen der U15 sowie der Einsteiger
  • Siegerehrung der Einsteiger

ab ca. 14:30 Uhr

  • Madison Vorläufe der U15m
  • Punktefahren der U13
  • Madison der U15w

ab ca. 16:00 Uhr

  • Finalläufe der U15m im Madison
  • anschließend erfolgen die Siegerehrungen der Lizenzklassen

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Durch die Coronaregeln werden zwar von uns auf der Radrennbahn keine Speisen und Getränke angeboten. Der Wirt unserer Vereinsgaststätte bietet aber kalte und warme Speisen und Getränke an, die vor Ort verzehrt werden können.

Allen Sportler wünschen wir erfolgreiche Rennen und den Zuschauern einen interessanten Tag mit spannenden Rennen.

Gelungene offene Vereinsmeisterschaften am 22.07.2020

Nachdem der ursprünglich geplante Termin am 15.7.2020 verregnet war, konnte diese Woche nun die Vereinsmeisterschaft auf der Radrennbahn in Linkenheim nachgeholt werden. Eingeladen waren auch die regelmäßigen Trainingspartner aus anderen bzw. benachbarten Vereinen. So kamen ordentliche Teilnehmerfelder für die Wettkämpfe zusammen, mit 20 Startern bei den Schülern und 17 Startern bei den Erwachsenen.

Bei den Schülern fand ein Zeitfahren über 1000m und ein Omnium bestehend aus einem Ausscheidungsfahren und einem Punktefahren über 12 Runden statt. Hier die Ergebnisse :

Gruppe 1:

  1. Carla Kuhn 1:54,21 min.
  2. Ella Münscher 1:56,71 min.
  3. Clara Schindler 1:58,09 min.

Gruppe 2:

  1. Charlotte Späth 1:37,59 min.
  2. Sarah Kemm 1:38,53 min.
  3. Valena Münscher 1:48,84 min.

Gruppe 3:

  1. Giorgio Santamaria 1:41,38 min.
  2. Paul Unger 1:43,70 min.
  3. Anton Bronzel 1:48,45 min.

Gruppe 4:

  1. Jonas Stettinius 1:47,79 min.
  2. Eden Hochman 2:02,72 min.
  3. Or Hochman 2:09,24 min.

Gruppe 5 :

  1. Samuel Kemm 1:24,55 min.
  2. Benedikt Benz 1:28,53 min.
  3. Fritz Stihler 1:30,87 min.

Gruppe 6 :

  1. Erik Fritz 1:30,15 min.
  2. Máté Tóth-Bauer 1:42,05 min.
  3. Jeremias Stettinius 1:42,47 min.

Gruppe 7:

  1. Jana Pape 1:38,08 min.
  2. Maksima Müller 1:39,55 min.

Omnium Gruppe A:

  1. Charlotte Späth 40 Punkte
  2. Jeremias Stettinius 36
  3. Paul Unger 32
  4. Sarah Kemm 27
  5. Giorgio Santamaria 27
  6. Jonas Stettinius 24
  7. Anton Bronzel 22
  8. Carla Kuhn 20
  9. Eden Hochman 18
  10. Clara Schindler 15
  11. Or Hochman 15

Omnium Gruppe B:

  1. Samuel Kemm 40 Punkte
  2. Benedikt Benz 36
  3. Fritz Stihler 30
  4. Erik Fritz 30
  5. Maksima Müller 26
  6. Jana Pape 23
  7. Máté Tóth-Bauer 23

Bilder der Jugend gibt es hier.

Bei den Erwachsenen wurde nur ein Zeitfahren über 1000m gefahren. Die Aufteilung fand nach Alter in 3 Gruppen statt.

Gruppe 1:

  1. Niklas Denker 1:19,12 min.
  2. Tobias Kirsten 1:20,18 min.
  3. Philipp Stegmüller 1:24,64 min.
  4. Jan Draek 1:25,47 min.
  5. Jens Bogner 1:26,29 min.
  6. Tomek Hull 1:27,98 min.

Gruppe 2:

  1. Johannes Kemm 1:20,37 min.
  2. Jeroen van den Bos 1:22,45 min.
  3. Thomas Georg 1:23,22 min.
  4. Heinz Jürgen Punge 1:26,97 min.
  5. Sven Wagner 1:28,03 min.
  6. Boris Roth 1:29,01 min.
  7. Marc Kuhn 1:31,92 min.

Gruppe 3:

  1. Ferdinand Gambietz 1:29,32 min.
  2. Claudia Heiß 1:30,56 min.
  3. Werner Ettenhofer 1:33,56 min.
  4. Volker von der Linde 1:48,84 min.

Bilder der Erwachsenen gibt es hier.

Der jüngste Teilnehmer war gerade mal 8 Jahre alt, der Älteste stolze 78 Jahre.

Allen Sportlern gratulieren wir herzlich zu der hervorragenden Leistung und sagen vielen Dank für eure Teilnahme!

Erstes Rennen 2020 für die Linkenheimer Schülerfahrer

Endlich begann die Rennsaison für die Schüler. Am Sonntag, den 12.7.2020, ging es ins pfälzische Offenbach/Queich auf die Tartanbahn, wo ein Omnium ausgetragen wurde. Begonnen wurde mit einem Rundensprint über 400m fliegend. David fuhr in seinem ersten Einsteigerrennen eine Zeit von 41,90 sec. und erzielte den 3. Platz. Im folgenden Rundstreckenrennen über 6 Runden gelang ihm der 2. Platz und in der Gesamtwertung erzielte er den 3. Platz.

In der U13 waren 20 Starter in 2 Gruppen am Start. Max und Moritz starteten in der Gruppe B. Max fuhr mit 36,64 auf Platz 6 und Moritz mit 35,89 auf Platz 4. Max holte sich im Kriterium über 20 Runden bei jeder Wertung Punkte und landete auf Platz 3, Moritz auf Platz 6. Im Temporennen über 10 Runden erreichten sie Platz 3 und 4 in einem sehr schnellen Rennen. Am Ende hieß es Platz 5 für Max und Platz 7 für Moritz. Highlight war dann auch noch Max’ Interview mit dem Fernsehteam des SWR, bei dem er wie ein Profi Rede und Antwort stand.

Unsere beiden Neuen Ella und Lia, die für den Verein in Wittlich an den Start gingen, war es eine aufregende Sache. Das erste Mal im Rennradtrubel. Ella hatte eine klare Vorstellung für das Rundstreckenrennen über 6 Runden : “Ich schaue erst mal zwei Runden, dann gebe ich 2 Runden ein bisschen gas und dann starte ich durch”. Gesagt getan und am Zielstrich war sie 3. in ihrer Gruppe. Beim Kriterium über 12 Runden holte sich zwei Mal Punkte und finishte ebenfalls als 3. Den Rundensprint fuhr sie in 42,09 Sec. Ihr Schwester Lia war zu Beginn etwas aufgeregt und verpasst den Start beim Rundensprint und benötigte 41,90 Sec. Beim Kriterium über 25 Runden startete sie im Feld der U15m und U17w und zeigte ein tolles Rennen. Im Ausscheidungsfahren startete sie nach dem Motto: “wer ganz vorn fährt, fliegt nicht raus”. Aber nach 3 Runden war ihr Hinterrad dann das Letzte und sie schied aus. In der Gesamtwertung erreichte sie einen tollen 2. Platz.

Auch die Trainingskollegen Benedikt, Jonas, Charlotte, Fritz, Len, Louis, Emilia & Jonas aus den Nachbarvereinen freuten sich auf die Veranstaltung und erzielten tolle Platzierungen.

Eine super Veranstaltung, die auch mit den Corona-Regeln super umgesetzt werden konnte.

Kommenden Samstag geht es dann für Samuel und die Jugend zum Sichtungsrennen des Landesverbandes auf die Radrennbahn in Singen.

2. Auflage des internationales Bahnen KIDS-Cups in Linkenheim ist gesichert

Nachdem viele Rennveranstaltungen wegen Corona abgesagt werden mussten, stand lange Zeit auch diese Veranstaltung auf der Kippe. Der “internationale KIDS-Cup” ist eine Veranstaltung mit 3 unterschiedlichen Austragungsorten. Oberhausen und Mannheim haben ihre Veranstaltungen bereits abgesagt und so freuen wir uns, dass die Veranstaltung in Linkenheim am 2.8.2020 doch stattfinden kann und die Durchführung genehmigt wurde. Neben den Schülern der Altersklasse U13 und U15 sollen auch die Einsteiger die Gelegenheit haben, etwas Rennluft zu schnuppern.

Die Austragung der Veranstaltung ist allerdings nur unter strengen Auflagen und der Einhaltung der “Verhaltens- und Hygieneregeln” zum Schutzes der Ausbreitung des Corona-Virus möglich. Wir bitten daher alle Teilnehmer und Zuschauer, diese einzuhalten, damit auch weiterhin Rennveranstaltungen durchgeführt werden dürfen.

Hier zum Download vorab schon einmal die “Verhaltens- und Hygieneregeln” sowie die Kontaktformulare für Aktive und für Zuschauer. Die Formulare werden auch bei Zutritt auf das Gelände bereit gelegt. Um Warteschlangen zu vermeiden, bitten wir die Aktiven, das Formular bereits ausgefüllt und unterschrieben mitzubringen.

Wir freuen uns, den Schülern eine tolle Veranstaltung anbieten zu können und freuen uns über eine rege Teilnahme! Der Ablaufplan und weitere Infos folgen in Kürze.

Große Gruppe, großer Spaß

Durch die Corona-bedingte Absage der üblicherweise wochenends stattfindenden RTF-Veranstaltungen oder Rennen, ergibt sich für die ambitionierten Sportler der Badenia aktuell die Möglichkeit anstelle der Einzelstarts bei Wettbewerben gemeinsam sportliche Ausfahrten zu den klassischen Zielen der erweiterten Region wie beispielsweise der Kalmit, dem Königstuhl oder den Bergen des Nord-Schwarzwaldes zu unternehmen.

Bei herrlich angenehmen Sommerwetter ging es vergangenen Sonntag zu acht von Linkenheim aus auf eine anspruchsvolle, mit einigen Anstiegen gespickte Runde in den Nordschwarzwald. Highlight der Schleife war der sechs Kilometer lange Anstieg durch das verkehrsarme Gaistal zum 823 m hoch gelegenen Weithäuslesplatz bei dem 425 Höhenmeter bei durchschnittlich sieben Prozent Steigung zu erklettern waren. Von dort aus ging es über Dobel hinunter ins Eyachtal-Enztal und nach einem letzten kürzeren Anstieg auf die Schwanner Warte hinab in das Pfinztal und wieder zurück Richtung Linkenheim.

Am Ende standen je nach Anfahrt der einzelnen Fahrer durchschnittlich 130 km und rund 1300 Höhenmeter, vor aber allem eine Menge gemeinschaftlich erlebter Spaß auf dem „Tacho“.

Boris, Matthias

Schüler radeln für krebskranke Kinder

Unter dem Motto „Kilometer für Kinder“ fand das Training des RV Badenia Linkenheim am 01.07.2020 statt, um auch in Coronazeiten krebskranke Kinder zu unterstützen. Jeder fuhr so viele Runden wie für ihn möglich waren. Um das sture Rundenfahren etwas interessanter zu gestalten wurden einige Disziplinen für die unterschiedlichen Altersklassen veranstaltet.

Nach 3 Stunden wurden die gefahrenen Kilometer zusammengerechnet: Ganze 1.050 km erradelten die 8 – 16-Jährigen und somit kamen stolze 1.950,- € zusammen, die an die Deutsche Kinderkrebsstiftung überwiesen werden konnten.

Vielen Dank an: Émile, Or, Eden, Clara, Jonas, Sarah, Charlotte, Ella, Lia, Carla, Anton, Paul, David, Benni, Emil, Max, Moritz, Samuel, Máté, Benedikt, Fritz, Lars, Carla, Valerie, Maksima, Carlo, Manfred, Heinz Jürgen, Hans, Dina und allen Sponsoren, die die Schüler unterstützt haben.

Trainingszeiten Jugend:
Dienstags 18-20 Uhr Klassen U15/U17
mittwochs 17-19 Uhr Klassen U11-U13-U15-U17

Ausblick:
Mittwoch 15.07.2020 Offene Vereinsmeisterschaften

Bevorstehende Aktion für krebskranke Kinder am 01.07.2020 – macht mit!

Unser Training am Mittwoch, den 01.07.2020 soll unter dem  Motto “Kilometer für Kinder” stehen,  ein Projekt für krebskranke Kinder.  Was könnt ihr tun?  Ganz einfach: kommt von 16-19 Uhr auf unsere Radrennbahn zum radeln.  Jeder Fahrer fährt so viele Runden, wie er kann oder möchte und kann natürlich gern zwischendurch Pausen einlegen. Wir notieren Eure insgesamt gefahrenen Runden und errechnen die Kilometer. Für jeden gefahrenen Kilometer wird Geld gespendet und zwar durch Euren Sponsor (Fragt doch mal eure Eltern, Tanten, Onkels, Omas und Opas, ob sie euch dabei mit ein paar Cent pro Kilometer unterstützen.)

Zum Beispiel: 
Felix bekommt von seinen Eltern 50 Cent pro km, von Oma und Opa sogar 1,- €. So kommen 1,50 € pro gefahrenen km zusammen. Er fährt an dem Abend 30 Runden = 10 km. Das macht 15,- €, die er erradelt.

Es werden alle an dem Tag erradelten Kilometer gezählt. Das Geld kann dann selbst direkt an die Kinderkrebshilfe überwiesen werden (Kontonummer und Motto geben wir euch mit).

Wäre doch toll, wenn wir da eine große Summe zusammen bekommen würden.  Sollte es am 01.07.2020 regnen, dann werden wir die Veranstaltung am darauffolgenden Mittwoch, den 08.07.2020, nachholen.

Weitere Infos gibt es hier:
 https://kilometer-fuer-kinder.info/
https://www.kinderkrebsstiftung.de/

 HINWEIS: Wir haben ein CORONA-Hygienekonzept für die Trainings erstellt und werden dieses auch während der Aktion einhalten. Somit werden die Fahrer in einzelne Gruppen eingeteilt und es können nicht alle Schüler gleichzeitig fahren. Gern dürfen aber auch Schüler (6-17 Jahre) aus der Region teilnehmen, die nicht dem Verein angehören.