Archiv der Kategorie: MTB-Abteilung

Abradeln am 16.10.2016

Passend zum herrlichen Herbstwetter hatten sich am 16.10 wieder über 25 aktive Radsportler zum traditionellen „Abradeln“ an der Linkenheimer Radrennbahn eingefunden.

Vertreten waren alle Abteilungen des Vereins, die MTB-Fahrer, die Rennfahrer und die Tourenfahrer. Auch die ganz jungen Rennfahrerinnen und Fahrer waren komplett vertreten.

So bunt gemischt machte sich die Gruppe in den grünen Badenia Farben bei herrlichem Sonnenschein auf eine  über ca. 50 Km Runde in den nördlichen Landkreis mit Wendepunkt in Oberhausen. Das Tempo war so gewählt, dass ein Plausch auch zustande kommen konnte und auch die weniger trainierten nicht in den Modus der „Schnappatmung“ verfielen.

Zum Video

Zwischenzeitlich hatten fleißige Helferinnen im Clubhaus eine schöne Kaffeetafel vorbereitet. Diese wurde nach der Rückkehr gerne und ausgiebig in Anspruch genommen.

p1040938

Die Radsportsaison ist damit zwar beendet aber am 22.10. wartet noch die alljährliche Wanderung auf die Vereinsmitglieder. Man darf also gespannt sein wie sich die Pedalritter per Pedes bewähren werden. Nun kann das Wintertraining für eine erfolgreiche Saison 2017 beginnen.

 

MTB Marathon Neckarsulm

Hochsommerliche Temperaturen verwöhnten unsere Biker beim Start am 11.9.2016 zum 10. Bikemax Mountainbike Marathon in Neckarsulm. Eine äußerst attraktive Strecke mit tollen Trails und knackigen Anstiegen, zusammen mit einer perfekten Organisation des veranstaltenden RC Pfeil Neckarsulm sorgten für eine absolut empfehlenswertes Event. Die Strecke war knochentrocken, hart und staubig, aber sehr gut zu befahren.neckarsulm2016_1

Claudia (mit der Startnummer 1!) und Boris starteten in der Lizenzklasse über rund 62 km und 1.300 hm. Kurz vor dem Start gab es noch einen kleinen Schreck für Boris als der Reißverschluss des Trikots plötzlich von unten nach oben aufging! Eigentlich wäre das Malheur mit einer Sicherheitsnadel leicht in den Griff zu bekommen gewesen. Aber während bei Straßenrennen die Startnummer mit Sicherheitsnadeln am Trikot befestigt wird und daher an jeder Ecke welche herumliegen, sind diese bei einem MTB-Rennen eher Mangelware. Die Nummern werden hier mit Kabelbindern am Lenker befestigt. Die Organisation konnte aber mit einer Büroklammer aushelfen. Diese improvisierte Lösung entlastete den Reißverschluss zumindest soweit, dass er über die Renndistanz geschlossen blieb.

Das Rennen verlief dafür ohne weitere Komplikationen. Erschöpft aber glücklich kamen unsere beiden Biker nach etwas über 3 Stunden ins Ziel. Claudia belegte Platz 2 und wurde auf dem Siegertreppchen geehrt, Boris erreichte Platz 10 in seiner Klasse.neckarsulm2016_2

Bike Marathon Neustadt a.d.W. am 14.8.2016

Das Wetter beim diesjährigen Bike-Marathon in Neustadt meinte es fast schon zu gut mit den über 600 Sportlern, die auf drei Distanzen an den Start gingen. Es war wie auch schon an den Tagen davor sehr warm und entsprechend staubig. Der Trailanteil in Neustadt ist sehr hoch,  sowohl bergab wie auch bergauf, was den Reiz dieses anspruchsvollen Marathons ausmacht. Die professionelle Organisation, Start und Ziel auf dem Marktplatz mitten in der Stadt und entsprechend viele Zuschauer sorgen für eine tolle Stimmung.

Philipp ging in der Mitteldistanz mit 1450hm auf 50km und den meisten Teilnehmern  an den Start. Am Ende verbesserte Philipp seine persönliche Bestzeit aus den Vorjahren deutlich und belegte Platz 46 in seiner Altersklasse.

Sparkassen MTB-Marathon Ellmendingen 2016

Traditionell heiß war es am 17.7.2016 in Ellmendingen beim MTB-Marathon. Die Strecke entsprechend staubig und schnell. Kurze, knackige Anstiege und rasante Trail-Abfahrten kennzeichnen die Strecke. Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme war sehr wichtig und wurde von der tollen Organisation an zwei Verpflegungspunkten sichergestellt.

Die MTB-Gruppe des RV Badenia war wie in den letzten Jahren stark vertreten. Mit Claudia, Boris, Philipp und Wolfgang gingen 4 Starter aus Linkenheim ins Rennen, alle in der Mitteldistanz über 46 km und ca, 900hm.Ellmendingen2016_01 Claudia konnte sich am Ende auf dem Podium bejubeln lassen und erreichte den 2. Platz bei den Damen.Ellmendingen2016_02

Philipp fand in der ersten Runde ein gutes Hinterrad und fuhr in Sichtweite vor Boris. Erst in der zweiten Runde konnte Boris aufschließen und kurz vor Rennende noch einen kleinen Vorsprung herausfahren. Boris belegte in der Lizenzklasse damit den 8., kurz vor Philipp auf dem 9. Platz.

Wolfgang bestritt seinen ersten MTB-Marathon und zahlte etwas Lehrgeld. Auf der zweiten Runde musste er das angeschlagene Tempo deutlich drosseln um das Rennen zu beenden. Am Ende belegte er Platz 13 in seiner Altersklasse.

KitzAlpBike-Festival 2016

Im Rahmen des KitzAlpBike-Festival findet jedes Jahr auch der Mountainbike-Marathon in den Kitzbüheler Alpen in Österreich statt. Schon zum dritten Mal startete Philipp hier auf die „Medium Plus Strecke“ mit knapp 50 km und 2000hm, einer von fünf angebotenen Distanzen, von der Einsteigerstrecke „Light“ (25km/1000hm) bis hin zur knüppelharten „Ultra“  (90km/3800hm!!!). Hier der Rennbericht von Philipp:

„Am Freitag schauten wir uns nochmal ein paar knifflige Passagen in den anspruchsvollen Abfahrten an, ehe es am Samstag morgen um 8 Uhr mit rund 1000 weiteren Fahrern im Renntempo auf die fünf verschiedenen Distanzen ging. Bei sehr heißen Temperaturen von bis zu 36°C standen zwei Berge auf der Tagesordnung.  Zum ersten ging es rund 1000 hm zur Choralpe. Eine 30% Passage auf den  letzten Metern vor dem Gipfel ziehen brutal an den Kräften.  Nach einer kurzen Ab- und wieder Auffahrt gelangt man in den ersten langen Trail („Wiegalm Trail“) der einen zurück ins Tal führt.Kitzalp2 Kitzalp3

Mehr oder weniger direkt gelangt man in die zweite große Steigung hinauf zur Ehrenbachhöhe, die rund 900hm aufweist. Oben angekommen machen sich die längeren Distanzen in Richtung der weltberühmten Skiabfahrt „Streif“ auf , wo sie die ebenso bekannte „Mausefalle“ hinauffahren müssen. Für mich wird es aber auch nicht wirklich einfacher, denn nach der bereits zurückgelegten Distanz musste ich noch die letzte Abfahrt in Richtung Ziel bezwingen. Über 7km erstreckt sich der „Fleckalm Trail“, er bietet einige technische Herausforderungen und wenig Zeit zum verschnaufen.  Eine tolle Strecke!Kitzalp1Kitzalp4

Besonderer Dank gilt meiner Freundin Tina, die mich während des Rennens bestens versorgte und optimal unterstützte.“

Sein Ziel die 4h Marke zu unterbieten, verpasste Philipp nur knapp um 3 min (dann eben nächstes Jahr!) und konnte sich damit im Mittelfeld des Gesamtklassements einordnen. In der Altersklasse reichte es zum 28. Platz. Glückwunsch!

MTB Marathon Calmbach 2016

Zum 13. Calmbacher MISTER BIKE Marathon am 25. Juni 2016 kamen dieses Jahr leider nur wenige Starter nach Bad Wildbad. Die ergiebigen Regenfälle dieses Sommers drücken die Starterzahlen deutlich, sei es wegen des entsprechenden Trainingsrückstandes der Fahrer oder dem schlechten, weil ausgespülten und aufgeweichten, Zustand der Strecken. Trotzdem stellte die Skizunft Calmbach wieder eine toll organisierte Veranstaltung auf die Beine!

Im Rennverlauf blieb es trocken, nur vor und nach dem Rennen regnete es zum Teil stark. Bei dem kurzzeitig blauen Himmel brannte die Sonne und sorgte für tropisches Klima im Nordschwarzwald. Claudia kämpfte sich in der schwülen Hitze durch die 3 Runden à 16 km und 330 hm und erreichte einen guten 5. Platz bei den Damen.

Calmbach2016_Claudia1Calmbach2016_Claudia2

Höllenberg Trail Trophy 2016

Trotz des andauernden und ergiebigen Regens der vergangenen Tage startete Philipp am Samstag, den 18.6.2016, in Spirkelbach zur Höllenberg Trail Trophy. Die Trails in der Pfalz waren zwar entsprechend aufgeweicht, glitschig und schwierig zu befahren, aber im Rennverlauf kam zumindest kein neuer Regen nach. In der Hauptklasse der Männer belegte Philipp am Ende nach 1:39h einen starken 6. Platz!

MTB Marathon Waldkatzenbach

Am Samstag, den 8.5.2016, starteten unsere 3 MTB-Lizenz-Rennfahrer Claudia, Philipp und Boris beim MTB-Marathon in Waldkatzenbach. Nicht nur das sommerliche Wetter mit Temperaturen um 25°C ließ den Schweiß in Strömen fließen. Auch die 72km lange Strecke, bei der auf 4 Runden ca. 1.600 Höhenmeter zu bewältigen waren, tat ein übriges dazu. Aufgrund des für Marathon-Verhältnisse hohen technischen Anspruches der Strecke gab es keine Zeit zum Erholen. Mit brennenden Oberschenkeln von den Anstiegen ging es direkt in die Trail-Abfahren.

Waldkatze2016_PhilippNach etwas über 4 Stunden Fahrzeit erreichten unsere Fahrer erschöpft, aber glücklich, kurz hintereinander das Ziel: Boris mit einer Fahrzeit von 4:08 Stunden rund 5 Minuten vor Philipp (4:13 Stunden) wiederum rund 5 Minuten vor Claudia (4:18 Stunden). Claudia erreichte damit den 5. Platz auf der Langstrecke bei den Damen, bei den Herren reichte es noch für die Plätze 25 (Boris) und 26 (Philipp).

Waldkatze2016_mtbgruppe

Claudia erneut mit einer Podiumsplatzierung

Beim Sparkassen-Mountainbike-Marathon am 19.7.2015 in Ellmendingen waren mit Claudia und Boris zwei Biker unserer Mountainbike-Gruppe auf der Mitteldistanz über 46km und ca. 1000hm am Start.

Heiß und schwül war es in Ellmendingen. Kurz vor dem Start fielen einige Regentropfen, doch während des Rennens blieb den Sportlern eine Abkühlung verwehrt. Auch die Wege der Rennstrecke waren knochentrocken, staubig und hart. Wegen Hitze und Staub musste auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden, welche in den Verpflegungszonen flaschenweise von den fleißigen Helfern des RSV Ellmendingen angereicht wurde. Das ganze Rennen war wieder einmal super organisiert!

Am Ende konnte sich Claudia über den Sieg in der Altersklasse und den zweiten Platz aller Damen freuen.

20150719_124422493_iOSBoris erreichte einen guten 6. Platz in seiner Altersklasse und war damit 26. bei den Herren insgesamt.

Erneuter Sieg von Claudia

In der Gluthitze von Dresden fanden am 3. Juli 2015 die 11. Deutsche Zollmeisterschaften statt. Glatte 40°C zeigte der Thermometer, so dass Claudia beim Mountainbike-Rennen dem Bike die Sporen gab, um sich vom Fahrtwind kühlen zu lassen. Der Einsatz zahlte sich aus: Siegreich beendete Claudia das Rennen und durfte sich bei der Siegerehrung die kühlende Brise ganz oben auf dem Podest um die Nase wehen lassen.

PodiumClaudiaDD