Archiv der Kategorie: Verein

Arbeitseinsatz auf der Bahn

Vergangenen Samstag, den 16.3.2024, gab es einen großen Arbeits- und Basteleinsatz an der Radrennbahn. Viele Helfer und Jugendliche waren gekommen, um die Bahn aus dem Winterschlaf zu holen und zu reinigen. Die Bahnräder mussten mit neuen Übersetzungen bestückt werden und die Größen auf die Fahrer eingestellt werden. Einiges an Material musste überprüft und erneuert werden und auch das Depot wurde durchgefegt.

Mit ca. 15 aktiven Helfern verging die Zeit wie im Fluge und nun freuen sich die Fahrer auf den Trainingsstart nach Ostern, sowie die letzten Ausbesserungen auf der Bahn erledigt sind. Hierzu laden wir aber noch einmal separat ein. Willkommen sind aber auch dieses Jahr wieder alle Bahninteressierten aus Nah und Fern.

Allen Helfern ein ganz herzliches Dankeschön!

Auf in die Saison 2024!

Mehr als 30 Fahrer begrüßten am Sonntag, den 10.3.2024, die neue Radsaison 2024. Traditionell ging es auf die Tour Richtung Oberhausen und wieder zurück. Auch dieses Jahr waren – neben den Fahrern des RV Badenia Linkenheim – auch wieder Freunde und Gäste dabei. In der Vereinsgaststätte traf man sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen.

Schon am Samstag, den 16.03.2024, geht es weiter: wir treffen uns ab 11:00 Uhr an der Bahn, um diese für das kommende Training vorzubereiten. Außerdem werden den Fahrern die Bahnräder für die neue Saison angepasst. Interessierte Helfer sind hierbei herzlich willkommen!

Am Sonntag, den 17.03.2024, starten dann die ersten Sportler bereits beim Kriterium in Bellheim.

Anradeln 2024

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Radinteressierte! Am Sonntag, den 10.03.2024, wollen wir in die Radsaison 2024 starten. Dazu freuen wir uns über viele Mitfahrer. Wir treffen uns um 13.00 Uhr an unserer Radrennbahn.

Wir starten dann alle gemeinsam, werden uns dann aber abhängig von der Zahl der Mitfahrer in verschiedene Leistungs-Gruppen aufteilen. So kann jeder mitfahren, egal wie viel oder wenig er/sie den Winter über gefahren ist. Nach dem Radeln feiern wir den Beginn der Saison beim gemütlichen „Hocketse“ mit Kaffee und Kuchen.

Also putzt eure Räder und kommt vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

Winterfeier mit Jahresrückblick und Sportlerehrung

Bereits am Samstag, den 13.01.2024, hatte der Vorstand des RV Badenia Linkenheim seine Mitglieder, deren Familien, Helfer und Gönner zur traditionellen Winterfeier eingeladen.

Nach einer kurzen Begrüßung und Ansprache des Geschäftsführers Heinz Jürgen Punge wurde das Buffet geplündert, das unser Vereinswirt Jonny zubereitet hatte. Während des Essens nutzten alle die Gelegenheit sich rege auszutauschen.

Nach dem Essen begann Heinz Jürgen dann mit einem kleinen Rückblick auf das Vereinsjahr 2023. Über das Renngeschehen und die Unternehmungen der Jugend berichtete Dina Persch. Jeder Jugendfahrer bekam ein kleines Präsent überreicht. Der MTB-/Cross-Beauftragte Philipp Stegmüller berichtete über die Crossmeisterschaft und die gefahrenen Rennen der MTB-/Cross-Fahrer des Vereins.

Im Anschluss gab es dann für die fast 50 Gäste viel Gelegenheit für netten Gesprächen. Vielen Dank für den netten Abend.

Ausblick :
Fr. 23.02.2024, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung
So. 10.03.2024, 13:00 Uhr Anradeln mit Kaffee & Kuchen
Do. 30.05.2024, Radlerfest + Landesmeisterschaften auf der Bahn
So. 23.06.2024, Kritierium an der Radrennbahn

Nachruf Sibylle von der Linde

Die Nachricht vom Tod unseres langjährigen Vereinsmitglieds

Sibylle von der Linde

erfüllt uns mit großer Trauer.

Wir verlieren einen lieben Menschen, gute Freundin und verlässliche Unterstützerin des Vereins, die uns immer zur Seite stand. Jahrzehntelang war sie engagiertes Mitglied des RV Badenia Linkenheim und in verschiedenen Funktionen aktiv.
Wir verlieren einen offenen, freundlichen, ehrlichen und liebenswerten Menschen.

Wir vermissen Sibylle schon jetzt sehr und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt ihrem Mann und allen Angehörigen.

Die Vorstandschaft des R.V. Badenia Linkenheim
und seine Mitglieder

Traditionelles Abradeln beim RV Badenia Linkenheim

Vergangenen Sonntag, den 15.10.2023, beendeten rund 30 Jugend- und Senioren-Fahrer sowie Radsport begeisterte Eltern unseres Vereins die Saison 2023 mit einem gemeinsamen Abradeln. Bei schönstem Sonnenwetter, jedoch mit viel Wind, wurde eine gemeinsame Runde von ca. 48 km absolviert. Anschließend saßen alle noch gemeinsam bei Kaffee und Kuchen in unserer Vereins-Gaststätte, wo der gemeinsame Nachmittag bei netten Gesprächen ausklang.

Der aktive Trainingsbetrieb geht jetzt in eine Pause, bis es nach den Herbstferien am Mittwoch, den 08.11.2023,  mit dem Hallentraining in die Vorbereitungen der Saison 2024 geht.

Ab November gelten folgende Trainingszeiten, zu denen jeder herzlich willkommen ist:

Athletiktraining  mittwochs von 17:00-18:30 Uhr in der Halle 1, Schulzentrum Linkenheim

Athletik + Spiele freitags  von 18:00-19:00 Uhr in der Halle 1, Schulzentrum Linkenheim

Straßentraining ab Radrennbahn sonntags 10:00 Uhr

Schüler-/Jugendtraining nach Absprache samstags + sonntags

Jugend-Radsport-Camp auf der Rennbahn Linkenheim

Das ursprünglich für Juli geplante Radsport-Camp für die Jugend musste leider wegen schlechtem Wetter kurzfristig abgesagt werden, konnte jetzt aber am vergangenen Wochenende nachgeholt werden. Insgesamt kamen 12 Jugendliche in Linkenheim zusammen, um ein bisschen Spaß auf dem Rad zu haben. Neben einem Technikparcours, der für einige Rennen wichtig ist, wurden überwiegend Disziplinen auf der Bahn und lustige Wettkämpfe durchgeführt. Abends ging es dann zum Badesee Linkenheim, wo die letzten Sonnenstrahlen ausgenutzt wurden. Nach dem Abendessen saßen alle noch lange zusammen und plauderten und spielten, bis es dann in die Zelte ging.

Zum Glück war die Nacht nicht allzu kalt und nach dem Frühstück waren die Fahrer schon wieder ganz wild darauf, endlich auf der Bahn fahren zu können. Einige kamen das erste Mal in den Genuss, auf einem Bahnrad zu sitzen und lernten schnell, auf was zu achten ist. Ein Eis zur Abkühlung durfte natürlich auch nicht fehlen und als die Eltern kamen, wurde der Grill angeworfen und man traf sich auf einen netten Plausch.

Als krönenden Abschluss verabschiedeten der Vorstand und auch die Jugendabteilung den FSJ’ler Manuel Schaaf, der sich ab Oktober einer neuen Herausforderung – seinem Studium – widmen wird. Wir sagen Manuel tausend Dank für die schöne Zeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft, und hoffentlich sieht man sich bald mal wieder!

Vereinsmeisterschaften im Zeitfahren

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Zeitfahren über 1000m konnten die Rennfahrer bei zwei Terminen ihre 1000m Zeiten vorlegen. 3 Runden galt es auf der Bahn zurück zu legen und es wurden wieder tolle Zeiten gefahren.

Jüngster Teilnehmer war der 3-jährige Henry, der die Strecke mit einem Laufrad absolvierte, der älteste Teilnehmer war weit über 60. So gab es in einige Altersklasse spannende Rennen und es ging manchmal nur um Zehntelsekunden. Auch die Erwachsenen waren wieder eingeladen und auch interessierte Eltern fuhren mit. Ein Vater lieh sich kurzerhand ein U15-Rennrad, fuhr das erste mal auf der Bahn und verblüffte mit seiner super Zeit!

Insgesamt war eine tolle Stimmung auf der Bahn und unter den Zuschauern. Hier die Ergebnisse der Teilnehmer:

U11 (2 Runden):

  1. Finn Kunzman 1:19,98
  2. Mika Kunzmann 1:31,05
  3. Henry Stegmüller 2:21,46

U13 :

  1. Finn Ostermeier 1:38,31
  2. Ben Deschner 1:45,98
  3. Leo Schulte-Bernd 1:46,34

U15 :

  1. Ruben Schaffer 1:30,89
  2. Leon Höllig 1:38,16
  3. Luis Bruchhausen 1:39,29

U17/U19 :

  1. Max Helwing 1:21,56
  2. Max Sebold 1:23,57
  3. Max Wacker 1:24,13

weibliche Starter :

  1. Jana Pape 1:38,16
  2. Carla Kuhn 1:40,93
  3. Laura Georg 1:41,90

Männer (Jünger Jahrg.1980) :

  1. Philipp Stegmüller 1:24,43
  2. Thomas Georg 1:25,09
  3. Nico Kunzmann 1:41,70

Männer (Älter Jahrg. 1980) :

  1. Markus Schulte-Berndt 1:24,30
  2. Ferdinand Gambietz 1:28,67
  3. Ronny Schaffer 1:32,26
  4. Heinz Jürgen Punge 1:32,72
  5. Hans Helwing 1:33,06

Ortsranderholung mit Besuch auf der Radrennbahn

Auch in diesem Jahr bot die AWO Linkenheim-Hochstetten wieder die Ortsranderholung – das Ferienprogramm für Kinder von 6-12 Jahren an. Der RV Badenia Linkenheim beteiligte sich wie jedes Jahr mit zwei Terminen, an denen die Kinder mit Ihren Rädern auf die Radrennbahn kommen konnten. Der erste Termin musste leider wetterbedingt ausfallen, aber am Mittwoch, den 9.8.2023, konnten dann 23 Kinder ein paar Runden auf der Radrennbahn drehen.

Die Kinder waren in zwei Gruppen aufgeteilt, die abwechselnd auf der Radrennbahn und auf einem Technik-Parcours übten und ihre Radbeherrschung verbesserten. Die Mutigen absolvierten auf einem richtigen Rennrad aus dem Vereinsbestand einen Rundensprint und veranstalteten einen kleinen Wettkampf.

Wer dann noch nicht genug hatte, konnte auf der Dirt-Bike-Anlage neben der Radrennbahn noch ein paar Runden über die Hügel fahren und Sprünge zu üben.

Wie immer ging die Zeit viel zu schnell vorüber und die Kinder mussten wieder zurück fahren.

Alle Kinder aus Linkenheim-Hochstetten ab 6 Jahren sind selbstverständlich auch außerhalb des Ferienprogrammes ganz herzlich einladen, uns mittwochs ab 17:30 Uhr auf der Radrennbahn zu besuchen und am Training teilzunehmen. Hier könnt ihr immer ein paar Runden auf der Bahn drehen – gern auch auf einem geliehenen Rennrad. Bitte einfach mit Fahrradhelm vorbei kommen! Etwas zu trinken sollte auch mitgebracht werden.

Mit der Jugend bei der 20. Etappe der „Tour de France“ 2023

Den Profis mal ganz nah sein, von der Idee waren aus unserer Jugend viele begeistert. In 4 Bussen, beladen mit 21 Rädern, Schülern und Eltern, machten wir uns auf den Weg Richtung „Col de la Schlucht“ im Elsass. Wir parkten ganz in der Nähe des „Col de la Schlucht“ und teilten uns dort in zwei Gruppen auf: Eine Gruppe nahm den direkten Weg zum „Col de la Platzerwasel“ und zweite Gruppe fuhr über den Petit Ballon. Direkt an der Kurve vor der letzten Bergwertung trafen sich alle nach 33 bzw. 50 km wieder und warteten gespannt auf die Profis. Vor den Profis erschien die obligatorische Werbe-Karawane und die Jugend konnte das Ein oder Andere erhaschen: ein „maillot à pois rouges“-T-Shirt, eine Fahne, ein Käppchen, einen Sonnenhut oder Schlüsselanhänger, sogar Orangina in Minidosen und Süßigkeiten. Die Anfeuerungsrufe um uns herum wurden immer lauter und alle versuchten ihren Favoriten anzutreiben. Die Stimmung war riesig. Dann endlich kamen die TV-Hubschrauber näher und kurz darauf waren auch schon Pogacar und Vingegaard im Gespann mit Thibaut Pinot und weiteren Fahrern. Kurz dahiner die anderen Fahrer, unter ihnen Emanuel Buchmann, Nils Politt und Peter Sagan. Alle wurden lautstark angefeuert und die Zuschauer tobten – was für ein tolles Erlebnis!

Als die Fahrer alle im Ziel waren, brachen auch wir wieder auf und versuchten uns durch die Menschenmassen zu schieben. Gemeinsam ging es zurück zu den Bussen und dann wieder nach Hause. Ein langer anstrengender aber sehr Erlebnissreicher Tag. Unser Dank geht an Axel Ostermeier, der die Vorbereitungen getroffen und die Reise geplant hat. Vielen, vielen Dank!