Saison-Start 2016 der Straßen-Rennfahrer

Am 20.03. fand das erste Radrennen der Saison im pfälzischen Polch bei Koblenz statt. Hans, der noch im letzten Jahr für Kurpfalz Schwetzingen fuhr, ging erstmals im grünen Trikot des RV Badenia an den Start.  Er und Dina starteten dort bei eifeltypischen, sehr winterlichen Temperaturen auf den 9,2 km langem und hügeligen Rundkurs. Das Starterfeld der Frauen musste 6 Runden = 55,2 km fahren, die Senioren 2 und 3 eine Runde weniger und somit nur 46 km. Beide Felder waren sehr gut besucht und so galt es für unsere Fahrer erst einmal zu schauen, was das Trainingslager auf Mallorca gebracht hatte. Beiden waren mit ihren Leistungen zufrieden, konnten sich aber nicht unter den Top 10 platzieren.

Das Osterwochenende stand ganz im Zeichen des LBS-Cups, einer Serienwertung aus mehreren Rennen in Baden-Württemberg. Am 26.03. startete Dina bei der 1. Etappe des LBS-Cups in Singen. 42 Frauen standen am Start zum beliebten Rundstreckenrennen über 62,4 km. 12 Mal mussten die Frauen die steile Rampe rauf, die das Feld immer wieder auseinander zog. Dina kämpfte sich immer wieder an einige Mitstreiterinnen heran und sicherte sich mit ihrer Zieldurchfahrt 6 Punkte für die Cup-Wertung bei der sie nicht nur als Einzelstarterin teilnimmt, sondern auch mit dem “Team Baden – Forchheim” um einen Treppchenplatz in der Mannschaftswertung kämpft.

Saisonstart2016
Bilder mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Fotografen

Ostermontag, den 28.03., stand die 2.Etappe des LBS-Cups in Schönaich auf dem Plan. Das Rennen zählt zu einem der beliebtesten Frühjahrs-Radklassiker Deutschlands, zu dem viele Teams und auch Profis aus mehr als 10 verschiedenen Ländern und aus ganz Deutschland kommen. Dementsprechend groß sind auch die Startlisten. Bei den Frauen standen neben Dina 60 Fahrerinnen auf der Liste, bei den Senioren 3, die gemeinsam mit den Frauen an den Start gingen, waren es über 40 Starter. Andreas und Hans gingen mit einer Minute Vorsprung auf die 9 km lange und sehr anspruchsvolle Strecke. Außerorts blies der Wind sehr heftig und es ging sehr wellig durch das Umland. Zurück nach Schönaich ging es dann einen knackigen Anstieg hinauf, an dem viele Zuschauer die Fahrerinnen und Fahrer anfeuerten.  Andreas gelang im Schlusssprint noch der 15. Platz, Hans kam kurz danach als 20. über die Ziellinie. Dina gelang zwar nur ein 46. Platz, sie konnte sich aber weitere 6 Punkte für den Cup sichern.Alles in Allem ein zufrieden stellender Saison-Start.