Archiv der Kategorie: Bahn

BRV-Jugend-Bahnlehrgang

Am 1. April 2017 findet auf unserer Rennradbahn eine Trainingscamp für Nachwuchsfahrer/-innen der Klassen U11, U13 und U15 statt. Ziel der Veranstaltung sind das Erlernen der Grundkenntnisse des Bahnradsports und der verschiedenen Wettkampfdisziplinen auf der Bahn.

Alle Daten zu der Veranstaltung ergeben sich aus der beigefügten Einladung (BRV-Bahn-Boot-Camp-01-04-2017).

Wir laden ebenfalls herzlich ein und hoffen auf rege Beteiligung!

Gelungener Bahnlehrgang für die U11 – U15 in Linkenheim

Ein erfreuliches Bild bot sich am vergangenen Samstag, den 9.4.2016, auf der Radrennbahn in Linkenheim. 50 junge Rennfahrerinnen und Rennfahrer aus drei Landesverbänden Baden, Württemberg und Pfalz belebten das Oval. Sie folgten der Einladung des Badischen Radsportverbandes, um sich unter der Leitung von Bernd Essert auf der Bahn schulen zu lassen.

Zuerst wurde die Geschicklichkeit der jungen Sportler getestet und verschiedene Techniken trainiert, dann folgten die einzelnen Disziplinen des Omniums : Sprinten, Ausscheidungsfahren und Punktefahren.

BahnlehrgangJugend2016In den 3 unterschiedlichen Altersklassen konnte sie so Erfahrungen sammeln, ihre Kräfte messen und hatten viel Spaß auf der Bahn.  Eine perfekte Vorbereitung auf den nun beginnenden Regio-Cup, bei dem die badische Radsportjugend 8 unterschiedliche Rennen bestreiten wird.  Ein Rennen der Serie (und das einzige auf der Bahn) wir am 26.05. erneut auf der Radrennbahn in Linkenheim stattfinden. Merkt euch diesen Termin schon einmal vor!

Schüler-Camp 2015 auf der Radrennbahn

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der RV Badenia Linkenheim sein erstes Schüler-Camp auf der vereinseigenen Radrennbahn. 13 Schüler im Alter von 5-15 Jahren aus Radsportvereinen im Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg waren für 2 Tage angemeldet. Freitag ging es um 17 Uhr los. Die Schüler reisten an und bauten gleich ihre Zelte auf. Nachdem die Zeltbelegung recht schnell ausgemacht war, ging es auf den Parcours, den sich der Verein vom ADFC für die zuvor stattgefundene Ortsrand-Erholung ausgeliehen hatte. Mehrere Geschicklichkeits-Übungen mussten bewältigt werden. Fehler-Punkte und die benötigte Zeit wurden notiert und zum Schluss ausgewertet. Die Schüler hatten großen Spaß und stärkten sich danach bei gutem Essen aus der Vereins-Gaststätte. Bei Temperaturen deutlich über 35° glühte der Asphalt und es wurde der Entschluss gefasst, nach dem Abendessen nicht mehr zum Training auf die Radrennbahn zu gehen, sondern mit Schwimmsachen bepackt an den nahe gelegenen Baggersee BaLi zu radeln. Dort wurde zur Abkühlung geschwommen und geplanscht bis es dunkel wurde. Eine kleine Nachtfahrt mit den Rädern beendete die sportlichen Aktivitäten an diesem Abend. Die Schüler flitzten noch auf dem Gelände herum und spielten lustigen Spiele bis dann nach und nach jeder in seinem Zelt verschwand.
Durch die Kirchenglocken wurde der Schlaf allerdings bereits um 7:00 h beendet. Nach einer kurzen Bahnbegehung und dem Frühsport stärkten sich alle mit Cacao und frischen Brötchen. Anschließend gab es dann erst einmal eine Trainingseinheit auf der Bahn. Einige der Schüler waren zum ersten Mal auf der Radrennbahn und so musste man sich erst mal mit dieser vertraut machen. Nach dem Training wurde ein kleines Omnium veranstaltet, bei dem sich die Schüler in verschiedenen Disziplinen untereinander messen konnten. Alle gaben ihr Bestes und wurden bei der anschließenden Siegerehrung für Ihre tollen Leistungen belohnt.  Camp2015_Sieger
Das Mittagessen bereitete wieder der Wirt unserer Vereinsgaststätte zu. Am Nachmittag verzichteten wir aufgrund der erneut großen Hitze und bereits sichtlichen Erschöpfung der Schüler auf weitere Trainings-Einheiten und es ging erneut mit den Rennrädern an den Baggersee. Hier konnten die Wasserspiele vom Vortag fortgesetzt werden. Nach der Rückkehr zur Vereinsanlage gab es Cacao und Kuchen und ein leckeres Eis zum Abschluss, bevor so langsam schon die Zelte abgebaut werden mussten und die Eltern kamen, um ihre Kinder abzuholen.
Alles in allem war es ein gelungenes Schüler-Camp und Betreuer und Organisatoren  Dina und Hans waren sich einig, dass es auch zukünftig weitere Schüler-Camps beim RV Badenia Linkenheim geben wird. Es hat allen riesig viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf das nächste Mal.

Schüler-Bahntraining mit viel Spaß und Eifer

Auf der Radrennbahn in Linkenheim trainieren die Schüler und Schülerinnen des RV Badenia Linkenheim sowie die der Nachbarvereine  des Sportkreis Karlsruhe jeden Mittwoch vom 17:30 – 18:30 Uhr. Die Schüler haben auf der Bahn die Möglichkeit, abseits des Straßenverkehrs ihre Fertigkeiten auf dem Rad zu üben und zu verbessern. Unsere beiden Betreuer Nadja und Joe leiten die Schüler/-innen im Alter von 8-13 Jahren an spielerisch und mit viel Spaß ihre Fahrradbeherrschung zu verbessern. Meist gibt es noch ein kleines Rundenrennen um sich zu vergleichen und zu prüfen, ob man sich auch die Leistungsfähigkeit verbessert hat.

Regelmäßig findet auch ein Straßen-Training statt, bei dem die Schüler ein ca. 1 bis 1,5 stündiges Training absolvieren. Dabei werden kleinere Übungen durchgeführt um ihnen mehr Sicherheit auf dem Rad und im Straßenverkehr zu geben.

Interessierte Schüler können einfach mal mittwochs vorbei kommen und mitmachen. Wir freuen uns über Jeden, der Lust hat dabei zu sein!

Auf den Bildern sind Jona, Jaron, Samuel, Jonathan und Valerie mit Ihren Betreuern Nadja und Joe zu sehen.

Saison-Eröffnung auf der Bahn für Einsteiger und Schüler

Am Mittwoch 15.04. wurde auf der Radrennbahn in Linkenheim die Bahnrad-Saison mit den Schülern und Einsteigern eröffnet. Bis Ende September werden nun interessierte Schüler und Schülerinnen zwischen 8 und 14 Jahren die Gelegenheit haben, mittwochs von 17:30-18:30 Uhr, unter der Leitung von Nadja und Jo ihre Bahnen zu ziehen und Rennluft zu schnuppern.

Bei herrlichem Wetter gingen die Einsteiger aus Linkenheim und Karlsruhe auf die Bahn, nachdem die Räder gesichtet und noch letzte Einstellungen vorgenommen wurden. Zu Beginn erklärte Jo wichtige Verhaltens-Regeln bevor Jeder erst einmal ein paar Runden drehen durfte, um das Gefühl für die Bahn zu erhalten. Dann wurde in der Reihe gefahren und die ersten Wechsel vorgenommen. Nach verschiedenen Disziplinen und Einheiten ließ Nadja die Einsteiger noch ein erstes Rundenrennen fahren und stoppte die Zeiten.

Gern dürfen sich interessierte Schüler – egal ob mit oder ohne Raderfahrung – dazu gesellen und bei den nächsten Trainings mitmachen. Für ein erstes Training können wir auch auch Rad zur Verfügung stellen.

Also auf geht’s, kommt vorbei!  Immer mittwochs von 17:30-18:30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch !

Neu-Organisation Bahntraining

Ab 15.04.2015 beginnen wir wieder mittwochs mit unserem Training auf der Radrennbahn:

  • das Training für Anfänger und Schülerklassen findet von 17:30-18:30 Uhr statt,
  • das Training für Lizenz-Fahrer von 18:30-20:00 Uhr. 

Ansprechpartner für die Anfänger/Schüler ist Nadja König (Tel. 0178 9040726, e-mail nadja_koenig@web.de),  für die Lizenz-Fahrer Dina Persch (Tel. 0176 72186640, e-mail dina.pe@gmx.net).

Wir freuen uns über viele Teilnehmer!

Radrennen um den Badenpokal auf der Radrennbahn Linkenheim

Ein buntes Bild bot sich den Besuchern der Veranstaltung

des gastgebenden RV Badenia, als sich die Nachwuchsrennfahrer/innen im Innenraum des 333m Betonovals auf der Rolle auf ihre Rennen vorbereiteten. Bereits hier war großer Ehrgeiz zu erkennen, als die Aktiven ihre Muskulatur auf Betriebstemperatur brachten.

Mit über 50 Aktiven aus der Region war ein erfreuliches Meldeergebnis zu verzeichnen. Auch der relativ große Anteil weiblicher Aktiven zeigt dass der Radsport auch da angekommen ist und sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

P1020159

Bei den Rennen um den „Badenpokal“ war Vielseitigkeit gefragt. Zunächst standen die Sprintrennen über 100m bzw. 200m auf dem Plan. Es folgten die Scratch Rennen, das Ausscheidungsfahren und das Punktefahren. Hier waren Attribute wie taktisches Geschick, Sprintfähigkeit und Kondition gefragt, also alles Voraussetzungen für einen erfolgreichen Radsportler.

Mit großer Motivation absolvierten die jungen Sportler ihre Rennen, angefeuert von den nicht minder ehrgeizigen und lautstarken Betreuern und bestens unterstützt und begleitet von Boris Roth bei seinem gelungenen Debut als Stadionsprecher. Auch das Wetter spielte mit, die Bahn war abgetrocknet und griffig so dass die bereit stehenden Helfer vom Roten Kreuz um Herrn Lang und der Bereitschaftsarzt glücklicherweise nicht zum Einsatz kommen mussten.

Hier die Gewinner in den einzelnen Klassen:

Schüler U11 männlichJanik JuliusRSV Schwalbe Ellmendingen
Schüler U11 weiblichLilith SpringmannRSV Edelweiss Oberhausen
Schüler U13 männlichPlinius NaldiRSV Schwalbe Ellmendingen
Schüler U13 weiblichIna Marie TeschkeRV Edelweiß Merdingen
Schüler U15 männlichNils WeispfennigRSV Edelweiss Oberhausen
Schüler U15 weiblichMareike GermanRV Bann
Jugend U17 männlichJan RiffelRSV Edelweiss Oberhausen

Im Einlagewettbewerb „erster Schritt“ stellte sich der Nachwuchs des RV Badenia im ersten Wettkampf vor. Nachdem sich die erste, verständliche Aufregung gelegt hatte zeigten alle über eine 333m Runde was sie bereits „drauf“ haben. Respekt und Glückwunsch zu dieser Vorstellung.

10534165_678539632223810_352259432387284599_n

Nachwuchs des RV BADENIA: Jana Pape, Joran Köhler, Fabian Muschinski, Julius Walenzik, Jonas Pape, sowie Vorstand Manfred Brucker und Betreuer Andreas Braun

Der RV Badenia Linkenheim bedankt sich bei den Aktiven, Eltern und Betreuern, den Helfern und auch dem „Wettergott“ für Ihren Beitrag zu der letzten, gelungenen Rennveranstaltung in diesem Jahr.